Elektronische Signatur

UBS führt die digitale Unterschrift ein

Uhr

Die UBS hat die digitale Unterschrift lanciert. Kunden der Bank können neu Verträge auf ihren Endgeräten unterschreiben. Die Lösung soll effizient und sicher sein.

(Quelle: Pixabay / CC0 Public Domain / ar130405)
(Quelle: Pixabay / CC0 Public Domain / ar130405)

Die UBS bietet ihren Kunden eine Lösung für qualifizierte elektronische Signaturen (QES). Wie Swisssign mitteilt, steht die digitale Unterschrift neu für Retail- und Vermögensverwaltungskunden der UBS auf dem E-Banking-Portal bereit. Die Lösung wurde von SwissSign, einem Schweizer Anbieter von Zertifizierungsservices, und dem E-Security-Spezialisten Cryptomathic entwickelt.

Anwender könnten mit der Lösung rechtsverbindliche Dokumente auf jedem beliebigen Endgerät digital unterschreiben. Die elektronische Signatur entspreche der Rechtsgültigkeit einer handschriftlichen Unterschrift, heisst es in der Mitteilung.

Vorteile für Unternehmen und Kunden

"Bisher mussten unsere Kunden aus Compliance-Gründen Dokumente ausdrucken, unterschreiben und manuell versenden", kommentiert Andreas Kubli die Einführung der Lösung. Kubli ist Leiter Multichannel Management & Digitization bei UBS Schweiz. Ab heute bietet die Bank ihren Kunden eine "intelligente, einfache und zeitsparende Alternative", wie Kubli weiter ausführt.

Mit der QES-Lösung könne die UBS ihren Kunden mehr Onlinedienste anbieten, teilt Swisssign mit. Darunter fielen etwa Vertragsabschlüsse beim Online-Banking. Nutzer könnten mit der digitalen Unterschrift ihr Dokumentenmanagement besser kontrollieren und Kosten für die Verwaltung von Papierdokumenten sparen. Sowohl finanzielle wie auch ökologische Gründe sprächen für die Lösung.

Sicherheit geht vor

Der Signaturdienst soll nicht nur kosteneffizient, sondern vor allem sicher sein, wie die Unternehmen versprechen. Die Signaturschlüssel der Benutzer werden laut Mitteilung durch die Thales e-Security n-Shield-Hardware mit EAL-4+-Zertifizierung geschützt. Die Kunden der UBS könnten ihre bestehenden Authentifizierungsverfahren verwenden und über die Online-Banking-Kanäle unterzeichnen, ohne zusätzliche Token oder PKI-Karten zu verwenden.

Die sogenannte "What-You-See-Is-What-You-Sign"-Technologie von Cryptomathic soll sicherstellen, dass die Benutzer nur echte und unversehrte Dokumente unterschreiben können.

Webcode
DPF8_34030

Kommentare

« Mehr