Start im September

IKF lanciert "CAS Digitale Transformation"

Uhr

Das Institut für Kommunikation & Führung (IKF) hat den "CAS Digitale Transformation" eingeführt. Die Weiterbildung startet im September dieses Jahres. Sie richtet sich an ein breites Publikum.

(Quelle: Fotolia)
(Quelle: Fotolia)

Am Institut für Kommunikation & Führung (IKF) startet im September der Studiengang "CAS Digitale Transformation". Laut einer Mitteilung des Instituts ist er der erste Studiengang "für Personen aus allen Berufssparten und mit unterschiedlichsten Hintergründen" in der Schweiz.

Der Kurs richtet sich an folgende Personengruppen:

  • Entscheidungsträger, Führungspersonen und Innovatoren in privaten und öffentlichen Institutionen und Organisationen

  • Verantwortliche für das Einrichten, die Betreuung und Verbesserung von Innovationsprojekten in Wirtschaft, Bildung und Verwaltung

  • Verantwortliche für Change-Prozesse und Projektleiter für Forschung und Entwicklung

  • Beraterinnen und Berater

  • Personen, die Verantwortung für die Implementierung neuer Technologien innerhalb und zwischen Organisationen tragen

Zentrales Element werden Vorträge von sogenannten Experten im Gebiet der Digitalisierung sein. Sie sollen den Teilnehmern die Veränderungen durch die Digitalisierung und die Lösungsansätze aufzeigen.

Der Kurs umfasst 10 Präsenztage. Die Kursinhalte stehen über E-Learning und Blended Learning zur Verfügung. Eine Projektarbeit schliesst die den CAS ab. Diese soll an die konkreten "berufliche Situation und die persönlichen Lernziele der einzelnen Teilnehmenden" gekoppelt sein. Die Weiterbildung umfasst 20 ECTS-Punkte.

Start ist im September, Ende im Januar. Die Unterrichtssprache ist Deutsch, die Studiengebühr beträgt 7000 Franken. Weiter Informationen finden sich auf der Website vom IKF.

Webcode
DPF8_36247

Kommentare

« Mehr