Jeremy Seitz

Ricardo bestätigt seinen CTO im Amt

Uhr

Ricardo.ch hat Jeremy Seitz zum CTO ernannt. Zuvor leitete er die IT-Projekte der Firma bereits interimistisch. Seitz folgte auf Jerome Gay, der das Unternehmen im vergangenen Jahr verlassen hatte.

Jeremy Seitz, Chief Technology Officer bei Ricardo.ch (Quelle: zVg).
Jeremy Seitz, Chief Technology Officer bei Ricardo.ch (Quelle: zVg).

Der E-Commerce-Anbieter Ricardo.ch hat seinen Chief Technology Officer (CTO) im Amt bestätigt. Jeremy Seitz übte die Funktion zuvor interimistisch aus. Nun soll er die technische Weiterentwicklung der beiden Onlineplattformen Ricardo und Autoricardo langfristig verantworten, wie das Unternehmen mitteilt.

Der neue CTO von Ricardo leitet ein Team von rund 60 Mitarbeitern in der Schweiz und in Frankreich. "Jeremy Seitz arbeitet bereits seit 2016 bei uns und bringt eine stark ausgeprägte und langjährige Online-Expertise als Entwickler, Berater und Führungskraft mit", lässt sich Bodo Kipper, CEO von Ricardo, in der Mitteilung zitieren.

Bevor Seitz zu Ricardo kam, war er als Head of Core Engineering bei Tamedia tätig. Das Medienunternehmen hatte Ricardo vor etwa zwei Jahren aufgekauft. Von 2011 bis 2016 arbeitete Seitz als Head of Web Engineering beim Verzeichnisdienst Local.ch. Zuvor war er in New York für verschiedene Medienunternehmen als Berater tätig, wie es in der Mitteilung heisst.

Seitz folgte auf Jerome Gay. Der ehemalige CTO wollte sich beruflich neu orientieren und verliess das Unternehmen im vergangenen Jahr, wie Simon Marquard, Digital Communication Manager Tamedia, auf Anfrage mitteilte.

Webcode
DPF8_39854

Kommentare

« Mehr