WWDC 2017

Apple frischt App Store und Betriebssysteme auf

Uhr

An seiner Entwicklerkonferenz hat Apple neue Betriebssysteme für seine Watch, Smartphone und PCs vorgestellt. Auch der App-Store bekam ein Facelift.

Das neue iOS 11 kommt im Herbst für iPads und iPhones. (Quelle: Apple)
Das neue iOS 11 kommt im Herbst für iPads und iPhones. (Quelle: Apple)

Apple hat seinen App-Store aufgefrischt und die Betriebssysteme für die Apple Watch, die iPhones und die Computer erneuert. Im App-Store gibt es einen neuen Heute-Tab und neue Spiele wie auch App-Tabs. Der neue App-Store ist Teil des iOS 11, das im Herbst ausgeliefert werden soll.

Apple gab auch Zahlen zum Erfolg des App Stores bekannt. Laut dem Unternehmen wurden seit Bestehen des App Stores mehr als 180 Milliarden Apps heruntergeladen. Entwickler erhielten im Gegenzug über 70 Milliarden US-Dollar von Apple. Jede Woche zählt Apple nach eigenen Angaben 500 Millionen Kunden im Store.

iOS 11

Ab Herbst dieses Jahres werden iPhones und iPads ein Update auf das neue iOS 11 erhalten. Laut Apple ist es das grösste Update für iPads bisher. Mit dem neuen App-Umschalter soll einfacher zwischen Anwendungen gewechselt werden können. Zudem ist nun auch Drag and Dop im gesamten System verfügbar, um das Verschieben von Dateien einfacher zu machen. Zudem wurde der Apple Pencil noch tiefer in das System integriert. So können etwa Notizen gleich über den Sperrbildschirm gemacht werden.

Apple stellte auch eine Entwicklerplattform vor, mit der Augmented-Reality-Inhalte für iPads und iPhones erstellt werden können. Die Plattform trägt den Namen ARKit. Mit der Funktion CoreML sollen Entwickler einfacher Apps für das maschinelle Lernen erstellen können.

Das iOS-11-Update wird es für folgende Geräte geben:

  • iPhone 5s und neuer

  • iPad Air

  • iPad Pro

  • iPad 5

  • iPad Mini 2 und neuer

  • iPod touch 6

macOS High Sierra

Auf das Desktop-Betriebssystem macOS Sierra folgt macOS High Sierra, das die Produktnummer 10.13 trägt. Ab Herbst dieses Jahres will Apple es als Update ausliefern. Für Mitglieder des Apple Developer Programs ist es ab sofort verfügbar, teilt Apple mit.

macOS High Sierra. (Quelle: Apple)

Laut Apple bietet macOS High Sierra ein neues Dateisystem, das High-Efficiency Video Coding (HEVC) unterstützt. Zudem stellte Apple Metal 2 vor. Mit einer verbesserten Schnittstelle sollen Entwickler Apps beschleunigen können.

Zusammen sollen Metal 2 und macOS High Sierra auch das Erstellen von VR-Inhalten unterstützen. Um entsprechende Inhalte zu generieren stellt Apple die Plattform Applean vor. Diesem schlossen sich schon Firmen wie HTC, Unity und Epic an, wie es weiter heisst.

watchOS

Ab Herbst liefert Apple kostenlos ein neues Betriebssystem für die Apple Watch aus. Es trägt die Bezeichnung watchOS 4, wie Apple mitteilt. Im OS wurde Siri noch tiefer integriert. Informationen auf dem Display sollen entsprechend dem Nutzerverhalten angepasst werden. Hierfür sorge das neue Siri-Ziffernblatt.

(Quelle: Apple)

Zudem wurden zahlreiche Apps überarbeitet. Darunter etwa die Musik-App, die Workout-App oder das GymKit. Sie bieten erweiterte Funktionen und sollen intelligenter werden. Weiterhin stellte Apple die "Armband-Farben für den Sommer vor", wie es weiter heisst. Kunden könnten die Armbänder auch personalisieren. Neu ist auch das Pride-Edition-Armband aus gewebtem Nylon. Alle Armbänder sind ab sofort im Apple Store bestellbar.

(Quelle: Apple)

Webcode
DPF8_43870

Kommentare

« Mehr