Virtuelle und erweiterte Realität

Markt für VR- und AR-Headsets wächst weiter

Uhr

Der Markt der Virtual-Reality- und Augmented-Reality-Headsets soll wachsen. Bis Ende Jahr sollen die Hersteller 13,7 Millionen Headsets für VR und AR verkaufen. Den grössten Teil des Markts würden VR-Headsets ausmachen.

(Source: leungchopan / Fotolia.com)
(Source: leungchopan / Fotolia.com)

Der Markt für Virtual-Reality- und Augmented-Reality-Headsets soll bis Ende Jahr auf eine Stückzahl von 13,7 Millionen anwachsen. Dieses Wachstum werde auch die nächsten Jahre noch anhalten, wie Marktforscher IDC mitteilt. Bis 2021 soll der Markt sogar auf ein Volumen von 81,2 Millionen Einheiten anwachsen. Dies entspräche einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von über 56 Prozent.

VR-Headsets vorerst viel gefragter, aber AR holt auf

Den grössten Teil des Markts werden gemäss IDC VR-Headsets ausmachen - AR-Headsets nur etwa 10 Prozent. Zumindest bis zum Jahr 2019. Zwischen 2020 und 2021 soll AR aber aufholen und etwa 25 Prozent des Marktes erobern, wie IDC schreibt.

AR-Headsets sollen bis 2021 einen Umsatz von über 30 Milliarden US-Dollar generieren. Für VR sagt IDC nur etwa 15 Milliarden Dollar voraus. Das sei unter anderem auf die höheren Stückpreise im Bereich AR zurückzuführen.

Bildschirmlose Geräte wie das Gear VR-Headset von Samsung würden weiter einen Mehrheitsanteil halten. Zudem würden auch vor allem günstigere, verkabelte Geräte in den nächsten beiden Jahren den grösseren Marktanteil halten, während die teureren Standalone-VR-Headsets gegen Ende des analysierten Zeitraums aufholen würden.

Webcode
DPF8_60232

Kommentare

« Mehr