Chinesische Touristen im Fokus

Six will Wechat Pay in die Schweiz bringen

Uhr

Die Six Group will die Bezahllösung Wechat Pay in die Schweiz bringen. Das Angebot richtet sich vorrangig an chinesische Touristen. Die Einführung ist für 2019 geplant

(Source: bobmadbob / iStock.com)
(Source: bobmadbob / iStock.com)

Einer der grössten mobilen Bezahldienste soll bald auch in der Schweiz verfügbar sein. Wie die Handelzeitung schreibt, will die Six Group die Bezahllösung Wechat Pay (微信支付) hierzulande verfügbar machen. Wechat Pay ist ein integraler Bestandteil der Chat-App Wechat (微信), die in China weit verbreitet ist. Mit Wechat Pay kann man ähnlich wie mit Twint P2P Geld überweisen, Online einkaufen und auch in Geschäften über einen QR-Code bezahlen. Die Anbindung funktioniert über eine Kreditkarte oder direkt an das Konto.

Gemäss Beitrag arbeitet Six daran, Wechat Pay zu integrieren. Dazu liefen schon länger Gespräche mit dem Eigentümer der App, dem Softwareunternehmen Tencent (Tengxun 腾讯). Eine Einführung in der Schweiz sei jedoch nicht vor 2019 geplant, heisst es weiter.

Zunächst richte sich Wechat Pay an chinesische Touristen, die dann wie in China mit dem Smartphone bezahlen können. Ähnlich verfuhr Six auch schon in einer Kooperation mit dem Konkurrenzprodukt von Alibaba namens Ali Pay (支付宝).

Seit einigen Monaten ist die Wechat Pay in der Wechat-App auch in der Schweiz frei geschaltet. Es ist jedoch eine Registrierung notwendig, bei der unter anderem eine ID der Volksrepublik China verlangt wird. Auch die Registrierung mit einer Masterkarte funktioniert aktuell noch nicht, wie ein Test zeigte. Gemäss Beitrag der Handelszeitung gibt es noch keine Pläne, den Dienst auch für europäische Kunden verfügbar zu machen. Über die Online-Bezahllösung Stripe sind sowohl Ali Pay, wie auch Wechat Pay schon in der Schweiz verfügbar.

Webcode
DPF8_89089

Kommentare

« Mehr