Co-Browsing

Zürcher Luware kooperiert mit niederländischem Software-Entwickler

Uhr

Luware hat seine Kooperation mit dem niederländischen Softwarehersteller Surfly bekannt gegeben. Die Software-Lösung Co-Browsing soll die Kommunikation auf Luwares Kundendienst-Plattformen verbessern. Das neue Angebot sei in die Microsoft Skype-for-Business-Umgebung integriert.

Luware hat eine Partnerschaft mit dem niederländischen Hersteller Surfly bekannt gegeben. Der Anbieter von Kundendienst-Plattformen mit Sitz in Zürich ist spezialisiert auf Add-ons für Microsoft Skype-for-Business. Im Rahmen dieser Partnerschaft soll die Produktpalette von Luware mit dem Co-Browsing-Funktionen von Surfly erweitert werden.

Surfly entwickelte ein visuelles Engagement-Tool, mit dem Websitzungen online geteilt werden können. Mit der Surfly Co-Browsing-Lösung und Videochat sollen Supportagenten und Berater Webseiten-Besucher aus der Ferne unterstützen können. Im Gegensatz zur Bildschirmübertragung erfordere der Ansatz von Surfly weder das Herunterladen von Software oder Plug-ins, noch eine Installation, wirbt die Firma.

Webcode
DPF8_100558

Kommentare

« Mehr