Celsius-Reihe

Fujitsu erweitert Sortiment an VR-fähigen Workstations

Uhr

Fujitsu hat seine Reihe der Celsius-Workstations um neue Modelle ergänzt. Sie sollen sich besonders für VR-Anwendungen eignen. Die Geräte sollen mit Sicherheitsfunktionen punkten.

Die Celsius-Familie von Fujitsu (Source: Fujitsu)
Die Celsius-Familie von Fujitsu (Source: Fujitsu)

Die Celsius-Workstations von Fujitsu haben Zuwachs bekommen. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde die Baureihe um je zwei neue mobile und stationäre Workstations erweitert. Gemeinsam ist den Modellen, dass sie sich für VR-Anwendungen und andere Arbeitslasten mit hoher Grafikanforderung eigenen, wie Fujitsu schreibt.

Besonders hebt Fujitsu die hohen Sicherheitsmassnahmen hervor. Die Laptops mit der Bezeichnung Celsius H780 und Celsius H980 verfügten etwa über die "Palmsecure"-Sensoren von Fujitsu. Weiterhin haben sie Smart-Card-Lesegeräte und sind mit dem Kryptoprozessor TPM 2.0 ausgestattet. Die stationären Modelle Celsius W580/W580power+ und Celsius J580 verfügen laut Hersteller über drei Verschlussmechanismen am Gehäuse. Dies sind ein Schlüssel, ein Kensington-Schloss oder Vorhängeschloss, sowie eine abschliessbare Kabelabdeckung an der Rückseite zum Schutz der Ports.

Mobile Workstations Celsius H780 und Celsius H980

Die Laptops sind mit dem Intel Hexacore Xeon-Prozessor ausgestattet. Zudem kommen sie mit der aktuellen Nvidia Mobile Workstation-Grafikkarte. Das Celsius H780 hat bei einer Bildschirmgrösse von 15,6 Zoll ein Gewicht von 2,75 Kilogramm. Das Gehäuse besteht aus einer Magnesium-Legierung.

Das Celsius H980 ist mit 17,3 Zoll Bildschirmdiagonale etwas grösser. Das Gewicht liegt laut Hersteller bei 3,5 Kilogramm. Das Gehäuse ist aus Aluminium gefertigt. Beide Laptops verfügen über mehrere USB und Thunderbolt-Anschlüsse, wie auch mehrere Dockingoptionen. Der Preis für das Celsius H780 beginnt bei rund 2400 Euro. Das Celsius H980 ist ab rund 3870 Euro verfügbar.

Stationäre Workstations Celsius W580/W580power+ und Celsius J580

Bei dem Modell Celsius W580/W580power+ handelt es sich laut Hersteller um die weltweit kleinste VR-fähige Desktop-Workstation. Das Gerät kommt in einem 21-Liter-Microtower. Das W580/W580power+ eigne sich vor allem für Video und CAD-Anwendungen im Bereich Architektur, Engineering und in der Baubranche, schreibt Fujitsu weiter. Der Preis beginnt ab rund 1000 Euro

Die Workstation Celsius J580 eigne sich besonders für 2-D- und 3-D-CAD-Designs, wie auch das Arbeiten an mehreren Displays. Bis zu elf Bildschirme werden unterstützt. Einsatzgebiet sind gemäss Fujitsu Kontrollräume oder der Wertpapierhandel, wie auch Showrooms. Zudem liessen sich 4k-Inhalte an Wanddisplays übertragen. Das Modell arbeite besonders leise und komme lediglich auf 19 dB Lautstärke. Das Celsius J580 ist ab 989 Euro zu haben.

Webcode
DPF8_102553

Kommentare

« Mehr