IT-Lösungen für Verwaltungen

Axians kauft Ruf Informatik

Uhr

Ruf Informatik und W&W Informatik kommen unter das Dach von Axians IT&T. Die Schweizer IT-Tochter des französischen Vinci-Konzerns will mit der Übernahme ihre Position im Bereich Informatik für öffentliche Verwaltungen stärken. Ruf Informatik soll selbständig bleiben.

(Source: Friedberg / Fotolia.com)
(Source: Friedberg / Fotolia.com)

Der Baukonzern Vinci hat Ruf Informatik aus Schlieren und W&W Informatik aus Yverdon-les-Bains übernommen. Die Ruf-Gruppe verkauft die beiden IT-Firmen an Vinci Energies, eine Tochterfirma des französischen Unternehmens, wie es in einer Mitteilung heisst.

Mit der Übernahme halte Axians IT&T, Vinci Energies IT-Dienstleistungssparte in der Schweiz, Einzug in den Markt für IT-Lösungen in der öffentlichen Verwaltung. Ruf Informatik biete in der Deutsch- und Westschweiz Software- und Cloud-Lösungen für Städte, Gemeinden, Heime, Kirchen und Schulen an, heisst es weiter. Ruf und W&W Informatik hätten zusammen 80 Mitarbeiter und 2017 einen Umsatz von 19 Millionen Franken gemacht.

"Wir freuen uns sehr über die Integration von Ruf Informatik, mit der Vinci Energies seine Präsenz im Schweizer Markt im Bereich der Informatik und Telekommunikationstechnologien (ICT) ausbauen und festigen kann", lässt sich Bernard Latour, Generaldirektor der Vinci Energies Europa, in der Mitteilung zitieren. "Diese neue Einheit festigt unsere Strategie und stärkt die Weiterentwicklung von zielgerichteten Lösungen im Bereich der Infrastruktur- und IT-Lösungen, um unsere Kunden auch weiterhin bei ihrer digitalen Transformation optimal zu unterstützen."

Wie Urs Röthlisberger, Geschäftsleiter von Axians IT&T, gegenüber "Inside-it" sagt, soll Ruf Informatik als "Axians Ruf" und Reseller von Axians-Produkten weiter bestehen. Ein Stellenabbau sei ebenso wenig geplant wie eine Fusion. Die Lösungen des Unternehmens würden weiterhin unterstützt und betrieben.

Webcode
DPF8_103385

Kommentare

« Mehr