Neuer Auftritt

Quickline Business heisst neu Tineo

Uhr

Quickline Business nennt sich seit Anfang September neu Tineo. Im Frühjahr hatte der Kabelnetzverbund seinen Firmenkundenbereich verkauft, um sich ausschliesslich auf das Privatkundengeschäft zu fokussieren. Mit dem neuen Auftritt löst sich das Unternehmen nun auch in punkto Namen von den früheren Besitzern.

Seit Anfang September nennt sich das einstige Quickline Business neu Tineo. (Source: Poles / Fotolia.com)
Seit Anfang September nennt sich das einstige Quickline Business neu Tineo. (Source: Poles / Fotolia.com)

Quickline Business firmiert seit Anfang September 2018 als Tineo. Im Frühjahr hatte Quickline seinen Firmenkundenbereich Quickline Business verkauft, um ausschliesslich auf das Privatkundengeschäft zu fokussieren. Mit dem neuen Auftritt inklusive neuem Namen trennt sich das Unternehmen nun komplett von den früheren Besitzern.

Quickline ist Anbieter von Enterprise Solutions für Data Center, Glasfaserverbindungen, High-Speed-Internet und VoIP-Dienstleistungen. Dank dem neuen Fokus auf das Enterprise-Segment sollen Tineo's Kunden von individuellen und langfristigen Lösungen profitieren können. Das eigenständige Unternehmen werde bei der Realisierung der Wachstumsziele gemäss Mitteilung vom Investor Waterland unterstützt.

Als Eigentümerin und Betreiberin des Rechenzentrums Datacube bietet Tineo laut eigenen Angaben konvergente Data Center- und Telekommunikations-Leistungen mit eigenständiger Glasfaserinfrastruktur an.

Webcode
DPF8_105266

Kommentare

« Mehr