Success Story

Umsetzung einer neuen Workspace-Strategie bei der Gemeinde Therwil

Uhr | Aktualisiert

Die Digitalisierung und die gewünschte dezentrale Datenverfügbarkeit haben bei der Gemeindeverwaltung Therwil ein ­zeitgemässes System erfordert, das sich effizient und einfach verwalten lässt. uniQconsulting implementierte dafür ihre VDI-Referenzarchitektur – mit nachhaltigem Erfolg.

Gemeinde Therwil. (Source: zVg)
Gemeinde Therwil. (Source: zVg)

Der Gemeindeverwaltung Therwil BL sind ausser der Gemeindepolizei auch die Schule, Hauswarte und der Werkhof angeschlossen. Rund 140 Personen arbeiten in der Verwaltung oder in den Aussenstellen. Diese dezentrale Arbeitsaufteilung, die Ablösung von Windows 7 und die fortschreitende Digitalisierung verlangten nach einer neuen, zukunftsorientierten Lösungsarchitektur – mit dem Ziel, dass alle Mitarbeitenden auf die gleichen Applikationen und Daten der Verwaltung zurückgreifen können, ohne dadurch eine Bedrohung für die Cyber-Sicherheit zu schüren.

Advanced VDI – Follow-me Desktop

Im Rahmen der fortschreitenden Digitalisierung lag bei der Gemeinde Therwil die Lösung in Form der Dynamic Desktop Solution auf der Hand. Die Referenzarchitektur von uniQconsulting reagiert dynamisch auf sich verändernde Geschäfts­anforderungen, steigert die Sicherheit, senkt die Kosten und bietet enorme Zeitersparnisse bei der Bereitstellung oder Modernisierung von Desktop­systemen. Die Komplexität der Verwaltung wird dabei zentralisiert und vereinfacht, da Benutzerprofile virtualisiert und somit unabhängig von Gerät und Betriebssystem sind. Neben einer lückenlosen Virtualisierung, die vom Datenzentrum bis zum Desktop reicht, werden Applikationen und Peripheriegeräte wie Drucker automatisch zugewiesen. Eine schnelle Benutzeridentifikation ermöglicht es dem User, sich schnell zwischen verschiedenen Arbeitsplatzstationen zu bewegen, ohne dabei den persönlichen Desktop zu verlieren. Implementiert wurde die Virtualisierung von uniQconsulting, mit der die Gemeindeverwaltung seit zehn Jahren eng zusammenarbeitet. Die entsprechende Ausschreibung, die im Rahmen einer IT-Support-Dienstleistung platziert wurde, entschied uniQconsulting dank der umfassenden Servicedienstleistungen für sich.

Entlasteter IT-Support, erhöhte Sicherheit

Für die IT-Abteilung bietet sich der Vorteil, neuen Benutzern schnell Systeme bereitzustellen oder Desktops zu aktualisieren, ohne diese einzeln bearbeiten zu müssen. Herausforderungen im Zusammenhang mit Patches und Updates im laufenden Betrieb können umgangen werden. Eine schnelle, flexible und zuverlässige Sicherung sowie die Wiederherstellung und Replika­tion aller virtuellen oder physischen Workloads sind zen­trale Punkte. Hohe Redundanz und Verfügbarkeit im Datacenter garantiert die zuverlässige Infrastruktur von DellEMC.

Grosse Zufriedenheit nach Umsetzung

Das Projekt der VDI startete 2015 mit der Ankündigung von Windows 10. Nach dem offiziellen Verfahren und der Bewilligung durch den Gemeinderat erfolgte 2018 das Rollout innerhalb eines halben Jahres. "Klar gab es in dieser Zeit kritische Stimmen. Befürchtet wurde in erster Linie, dass der eigene Desktop nicht mehr autonom genutzt werden kann und sich die Arbeitsqualität verschlechtert", so Benjamin Dietiker, Leiter Einwohnerdienst / IT-Support der Gemeinde Therwil BL. Um die Akzeptanz für den Umstellungsprozess auch bei den Kritikern zu fördern, wurde zu Beginn des Rollout-Prozesses nur eine Person pro Abteilung mit der virtuellen Umgebung ausgestattet. Somit konnte der Benutzerkomfort für alle Unternehmensanwendungen optimiert werden. Nach der vierwöchigen Testphase werden nun alle Abteilungen und sämtliche Aussenstellen schrittweise umgestellt. "Dank dieses Vorgehens konnten Hemmschwellen abgebaut und Probleme gleich vor dem Rollout beseitigt werden", ergänzt Benjamin Dietiker.

Vorteile von Dynamic Desktop Solution – und von uniQconsulting

Heute schätzen die Mitarbeitenden die zeitlichen Einsparungen und das ortsunabhängige Arbeiten dank der neuen IT-Umgebung. Durch die dynamische Zuweisung von virtuellen Desktops, Applikationen sowie Sicherheitsprotokollen folgen die Einstellungen den Mitarbeitenden, egal in welchem Zimmer oder Gebäude sich diese gerade befinden oder mit welchem Endgerät sie auf die Daten zugreifen. Besonderen Gefallen gefunden hat die Lösung bei der Gemeindepolizei, die orts- und gerätunabhängig auf sämtliche benötigte Daten und Applikationen zugreifen kann.

Die Virtualisierung stellt zum einen eine enorme Effizienzsteigerung in den operativen Tätigkeiten und in der IT-Abteilung dar, zum anderen eine bedeutende Kostenersparnis.

Benjamin Dietiker, Leiter ­Einwohnerdienst / IT-Support, Gemeinde Therwil BL

Zudem wurde die Komplexität mit der neuen Referenzarchitektur derart reduziert, dass der First Level Support weiterhin intern verantwortet werden kann.

Umfassende IT-Support-Leistungen

Auch mit dem gesamten Projektverlauf ist Benjamin Dietiker äusserst zufrieden: "Seit zehn Jahren unterstützt uns uniQconsulting wöchentlich im Bereich 2nd Level und Consulting – auch in diesem Projekt war die Zusammenarbeit sehr eng, effizient und persönlich. Die Gemeinde Therwil ist in Problemfällen keine Nummer in der internationalen Service-Hotline. Wir fühlen uns bei uniQconsulting sehr gut aufgehoben und trotz kleiner Grösse rund um die Uhr ernst genommen."

uniQconsulting ag
Grindelstrasse 9
CH-8303 Bassersdorf
044 838 64 64
info@uniQconsulting.ch
www.uniQconsulting.ch

Webcode
DPF8_111286

Kommentare

« Mehr