Erweitertes Angebot für Finanzsektor

Accenture übernimmt Avaloq-Dienstleister Orbium

Uhr

Accenture hat die Übernahme von Orbium angekündigt. Damit will das Unternehmen sein Angebot für Privatbanken und Vermögensverwalter erweitern. Zum neuen Portfolio sollen neu Avaloq-Systeme gehören.

(Source: Doc RaBe / Fotolia.com)
(Source: Doc RaBe / Fotolia.com)

Der Dienstleister Accenture hat angekündigt, den Schweizer Unternehmens- und Technologieberater Orbium zu übernehmen. Damit will Accenture sein Angebot für Kunden im Private-Banking- und Vermögensverwaltungssektor ausbauen, wie es in einer Mitteilung heisst. Die Bedingungen der Übernahme würden nicht bekanntgegeben.

Das irische Unternehmen beschreibt Orbium als grössten Dienstleister für die Avaloq Banking Suite. Durch die Übernahme werde sich Accenture sämtliches Fachwissen und technische Ressourcen aneignen können, die nötig sind, um Avaloq-Systeme anbieten und implementieren zu können.

Im Dezember 2018 hat Avaloq neue Lösungen herausgebracht, die mit der seit Januar 2018 geltenden PSD2-Richtlinie in Einklang stehen sollen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_121015

Kommentare

« Mehr