Chief Commercial Officer kommt von UPC

Admeira setzt auf Digitalisierung und Digital-out-of-Home

Uhr

Admeira ernennt Frank Zelger zum Chief Commercial Officer. Der ehemalige UPC-Manager soll die Business Units im Bereich Print und Digital leiten. Das Vermarktungsunternehmen baut den Digital-Bereich aus, andernorts kommt es zu Kündigungen.

Frank Zelger, Chief Commercial Officer & Managing Director Print & Digital, Admeira. (Source: zvg / mad)
Frank Zelger, Chief Commercial Officer & Managing Director Print & Digital, Admeira. (Source: zvg / mad)

Das Vermarktungsunternehmen Admeira hat die Schaffung eines neuen Geschäftsbereichs bekannt gegeben. Frank Zelger soll als Chief Commercial Officer ab dem 4. Februar die kommerzielle Gesamtkoordination sowie die Business Units im Bereich Print und Digital übernehmen, wie es in einer Mitteilung heisst.

Zelger sei zuletzt als Chief Customer Officer und Mitglied der Geschäftsleitung bei UPC tätig gewesen. Davor war er als Executive Director Customer Care und Mitglied der Geschäftsleitung bei Sunrise, wie Admeira schreibt. Er verfüge über langjährige und umfassende Erfahrung in den Bereichen Vermarktung und Digitalisierung.

Im Sommer verfasste Admeira eine Studie zur Schweizer Medienlandschaft der Zukunft. Die Ergebnisse können Sie hier nachlesen.

Fokus auf Digitalisierung und Kündigungen

Im Zuge einer Neuausrichtung auf crossmediale und digitale Beratungsleistungen habe Admeira kürzlich die Abteilung Business Development Digital gegründet und das Team mit Spezialisten für datengetriebene Werbung ausgebaut. Zudem seien Admeira und Excom Media eine Digital-out-of-Home-Partnerschaft für die Ausstrahlung von Werbespots in Apotheken eingegangen. Zusammen mit Ringier und Ringier Axel Springer Schweiz führe Admeira zu Beginn des zweiten Quartals 2019 einen webbasierten "Marketplace Print" ein. Die Plattform soll den Buchungsprozess für Printanzeigen automatisieren.

In den Bereichen Digital und Sales seien neue Stellen geschaffen und andererseits Effizienzgewinne in anderen Bereichen realisiert worden, heisst es weiter. In diesem Prozess investiere Admeira mittels Aus- und Weiterbildungen gezielt in die digitalen Kompetenzen der Mitarbeiter und unterstütze diese bei internen Stellenwechseln. Trotz dieser Bemühungen kam es laut Mitteilung zu zwölf Kündigungen und fünf Frühpensionierungen.

Webcode
DPF8_123950

Kommentare

« Mehr