Umfrage von Moneyland

Schweizer Banken vs. Apple & Co. - die Meinung ist klar

Uhr | Aktualisiert

Moneyland.ch hat Schweizer befragt, bei welchen Firmen sie ein Bankkonto eröffnen würden. Vor die Wahl zwischen Schweizer Banken und Tech-Konzernen gestellt, sind die Meinungen deutlich. Bei Versicherungen sieht es ähnlich aus.

(Source: rawpixel/unsplash.com)
(Source: rawpixel/unsplash.com)

Der Internet-Vergleichsdienst Moneyland.ch hat Schweizer befragt, bei welchen Firmen sie sich vorstellen könnten, ein Bankkonto zu eröffnen oder eine Versicherung abzuschliessen. Die Umfrage zeigt: Schweizer bleiben den hiesigen Anbietern treu. Nur eine Minderheit kann sich vorstellen, bei Tech-Firmen wie Google, Amazon, Facebook oder Apple Finanzdienstleistungen zu nutzen, wie es in einer Mitteilung heisst.

 

(Source: Moneyland.ch)

 

"Die grosse Mehrheit der Befragten kann es sich gar nicht bis eher schlecht vorstellen, bei Google, Amazon, Facebook, Apple & Co. ein Bankkonto zu eröffnen oder eine Versicherung zu kaufen", schreibt Benjamin Manz, Geschäftsführer von Moneyland.ch. Nur 23 Prozent der Schweizer Bevölkerung könnten es sich "gut bis sehr gut" vorstellen, bei mindestens einem der grossen Technologie-Konzerne ein Bankkonto zu haben, bei Versicherungen seien es 18 Prozent. Die grosse Mehrheit wolle Kunde bei einer Schweizer Bank oder Versicherung bleiben.

Schweizer Banken und Versicherungen geraten durch digitale Konkurrenz aus dem Ausland zunehmend unter Druck. Um dieses Thema drehte sich das Swiss Payment Forum. Mehr dazu erfahren Sie hier.

 

(Source: Moneyland.ch)

 

Laut Moneyland.ch wurde die Onlineumfrage unter 1500 Personen in der Deutsch- und Westschweiz durchgeführt. Dabei hätten die Befragten auf einer Skala von 1 bis 10 angeben können, ob sie sich ein Bankonto oder eine Versicherung bei verschiedenen Anbietern vorstellen könnten.

Webcode
DPF8_124777

Kommentare

« Mehr