Digital Signage und Pro-AV in Amsterdam

ISE 2019: Comm-Tec zeigt "die Zukunft der LED-Wände"

Uhr | Aktualisiert
von Coen Kaat

Der AV-Distributor Comm-Tec hat die Fachmesse ISE 2019 genutzt, um seine Produkte-Highlights zu demonstrieren. Dazu zählen etwa die "Zukunft der LED-Wände", die neue Marke Aopen und die ersten 4k-Lösungen von Barco Clickshare.

An der ISE 2019 in Amsterdam hat der AV-Distributor Comm-Tec die volle Breite seines Portfolios präsentiert. Die Fachmesse für die Digital-Signage- und AV-Branche versammelte dieses Jahr über 1300 Aussteller in der niederländischen Hauptstadt.

Auf dem Stand von Comm-Tec allein waren schon rund 90 verschiedene Marken vertreten. Drei Highlights stachen gemäss Giuseppe Rizzo, Geschäftsführer von Comm-Tec Schweiz, aber besonders hervor: Aopen, Barco und Digiled.

Mit den Digital-Signage-Lösungen von Digiled hat Comm-Tec gemäss Rizzo "die Zukunft der LED-Wände" im Sortiment. Die Displays seien kompakt und liessen sich schnell installieren – dies führe zu niedrigen Servicekosten.

Giuseppe Rizzo, Geschäftsführer von Comm-Tec Schweiz. (Source: Netzmedien)

Die ganze Elektronik steckt in der Wandhalterung. So lassen sich die einzelnen LED-Panels problemlos innert Sekunden austauschen. Sobald das Panel magnetisch an der richtigen Stelle eingerastet ist, leuchtet es sofort mit dem korrekten Bild auf.

 

Von Amsterdam direkt nach Glattbrugg

Die LED-Wände von Digiled sind mit einem Pixelpitch von 1,5 bis 3,5 Millimeter erhältlich. Bei der Wand, die in Amsterdam gezeigt wurde, betrug der Abstand zwischen den einzelnen LEDs 2 Millimeter. Diese Wand soll nun die neuen Räumlichkeiten von Comm-Tec in Glattbrugg zieren.

Comm-Tec feiert dieses Jahr sein 5-jähriges Jubiläum in der Schweiz. Zur Feier spendierte sich der Disti Januar 2019 neue Büros inklusive Lagerraum in Glattbrugg. Lesen Sie hier mehr zum Comm-Tec-Jubiläum.

Neben den neuen Räumlichkeiten hatte Comm-Tec zum Jubiläum auch 5 neue Marken für die Schweiz zu verkünden. Eine davon, Aopen, war auch am Comm-Tec-Stand in Amsterdam.

Aopen bietet Digital-Signage-Player mit Windows-Steuerung an, wie Rizzo erklärt. Die Geräte seien robust, leistungsstark und trotzdem noch erschwinglich.

 

Barco neu auch in 4k und zum Anfassen

Das dritte Highlight für Rizzo waren die Produkte von Barco. An der ISE 2019 zeigte Comm-Tec etwa die neue Collaboration-Lösung Clickshare CSE-200+. Diese bietet "4k zum erschwinglichen Preis", sagte Rizzo. Neu sei auch, dass das Gerät zwei Signale empfängt. So könne man das Gerät neben der Clickshare-Präsentation auch noch über den HDMI-Eingang füttern.

Vom gleichen Hersteller kommt auch die LCD-Videowall Unisee. Die Videowall-Lösung ist neu auch als Touch-Ausführung erhältlich.

Webcode
DPF8_125793

Kommentare

« Mehr