Bis zu 1 Gbit/s symmetrisch

UPC verspricht mehr für weniger mit neuen Business-Abos

Uhr
von Coen Kaat

UPC hat sein Angebot für Business-Kunden überarbeitet. Der Telko verspricht höhere Geschwindigkeiten zu tieferen Preisen. Und lockt mit zusätzlichen Anreizen.

(Source: varijanta / Fotolia.com)
(Source: varijanta / Fotolia.com)

UPC hat sechs neue Angebote für Business-Kunden lanciert: drei neue Internet- und drei Kombipakete mit Internet, Festnetz und TV. Die Up- und Download-Geschwindigkeiten reichen von 300 Megabit pro Sekunde bis 1 Gigabit pro Sekunde, wie der Telko mitteilt. Zuvor lagen die Geschwindigkeiten bei 200 bis 500 Mbit/s.

Für das schnellste Abo zahlt der Kunde – UPC denkt hier vor allem an KMUs – 119 Franken pro Monat. Für das kleinste sind es nur noch 79 Franken monatlich. Die Preise der Kombi-Abos gehen von 89 bis 129 Franken. Je nach Abo zahle der Kunde somit zwischen 10 und 30 Franken weniger als bei den bisherigen Abos.

Rabatte, Einführungsangebote und eine inkludierte IP-Adresse

Um die neuen Angebote den Kunden noch schmackhafter zu machen, lockt der Telko mit weiteren Anreizen. So sind in den Abos mit 1 Gbit/s beziehungsweise 600 Mbit/s zudem eine frei verfügbare IP-Adresse inbegriffen. Wer zusätzlich noch ein Mobile-Angebot von UPC Business abschliesst, kriegt gemäss Mitteilung einen dauerhaften Rabatt von 20 Prozent auf die monatlichen Gebühren.

Zudem profitieren Kunden, die sich bis zum 11. April 2019 anmelden, von einem Einführungsangebot. Im ersten Halbjahr zahle der Kunde nur 49 Franken für die vier Abos mit 300 beziehungsweise 600 Mbit/s.

Sunrise gab Ende Februar bekannt, UPC für 6,3 Milliarden Franken kaufen zu wollen. Mehr zu der Milliarden-Übernahme in der Schweiz können Sie hier nachlesen. Zeitgleich hatte UPC auch einen sinkenden Umsatz und einen Rückgang bei den TV- und Internet-Kunden verkündet, wie sie hier lesen können.

Die neuen Abos in der Übersicht:

Bitte im neuen Tab öffnen für die volle Auflösung. (Source: UPC)

Webcode
DPF8_130001

Kommentare

« Mehr