Decken-Satellit Orbi Pro

Netgear geht mit dem WLAN an die Decke

Uhr | Aktualisiert

Netgear hat einen Decken-Satelliten zur Erweiterung des WLANs in Unternehmen vorgestellt. Mit bis zu fünf Geräten lasse sich die Abdeckung auf mehr als 1000 Quadratmeter erweitern.

Der Orbi Pro Decken-Satellit von Netgear. (Source: Netgear)
Der Orbi Pro Decken-Satellit von Netgear. (Source: Netgear)

Netgear hat eine Lösung zur Erweiterung des WLANs in Büros oder Lagerhallen vorgestellt. Der "Orbi Pro Decken-Satellit" (SRC60) soll die WLAN-Abdeckung eines bestehenden Tri-Band-Mesh-WLAN-Systems von Orbi Pro lückenlos erweitern, verspricht der Hersteller in einer Mitteilung.

Mit bis zu vier weiteren Satelliten lasse sich eine Fläche von mehr als 1050 Quadratmetern versorgen, schreibt Netgear. Anbringungsmöglichkeiten an Decke oder Wand sollen für Flexibilität bei der Standortwahl sorgen. Ein Lichtsignal helfe bei der optimalen Platzierung. Das Gerät lasse sich auch per Power-over-Ethernet anschliessen und so mit Strom und Daten versorgen. Die Verwaltung geschehe per Orbi-App.

2022 sollen in Westeuropa 61,4 Exabyte Daten mobil übertragen werden. Diese und weitere Prognosen zum Netz der Zukunft finden Sie hier.

Der Orbi-Pro-Decken-Satellit ist laut Mitteilung zum empfohlenen Verkaufspreis von 444 Franken inklusive Mehrwertsteuer im Handel und bei Partnern erhältlich. Zusätzlich will Netgear Bundles aus Router und Satelliten zwischen 1019 (1 Router, 2 Satelliten) und 1979 Franken (1 Router, 5 Satelliten) anbieten.

Webcode
DPF8_135360

Kommentare

« Mehr