Blockchain-basiertes System

Swisscom bringt Kunstgalerie auf Swisscom TV

Uhr

Auf Swisscom TV gibt es nun auch limitierte Werke von Künstlern. Der Telko nutzt dafür die App Noow - und die Blockchain.

(Source: Panasonic)
(Source: Panasonic)

Swisscom TV hat eine Galerie mit 100 Werken von 30 Künstlern eröffnet, wie der Telko in einer Mitteilung schreibt. Ein Blockchain-basiertes System garantiere die Eigentumsrechte für Käufer und vollziehe die Auszahlungen an Künstler, sagt Swisscom.

"Der nächste Schritt sind kuratierte Ausstellungen auf der Plattform und eine enge Zusammenarbeit mit Galerien", sagt die Kuratorin Stefanie Marlene Wenger, die die Werke auf der Plattform aussuchte.

Swisscom kooperiert für das Angebot mit dem Zuger Start-up Dloop. Es entstand als Spin-off aus dem Swisscom-internen Innovationsprogramm Kickbox. Das Unternehmen steuert die App Noow bei, die nun auf Swisscom TV verfügbar ist. Sie mache digitale Kunst zum Sammelobjekt und schaffe damit einen Wert, sagt Dloop-CEO Tom Rieder. Die Zertifizierung der Kunstwerke laufe über Smart Contracts auf ECR-721-Basis, die auf Ethereum basieren.

Letzte Woche stellte Swisscom auch neue Lösungen für Geschäftskunden vor. Mehr dazu lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_139993

Kommentare

« Mehr