Frisches Kapital

Parashift schliesst Finanzierungsrunde ab

Uhr | Aktualisiert

Parashift hat neues Kapital akquiriert. Das Basler Fintech-Start-up will dieses für die Vermarktung seiner Produkte in der Schweiz und Europa nutzen.

(Source: Agnieszka / Pexels.com)
(Source: Agnieszka / Pexels.com)

Parashift hat eine Wachstumsfinanzierung mit folgenden Investoren aus der Nordwestschweiz abgeschlossen: Baumann & Cie, Banquiers, Jaquet Partners mit Marc und Olivier Jaquet, Fiba-Gruppe mit Kurt Strecker. Das Basler Fintech-Start-up bietet mit "Document Center" eine Cloud-Lösung für die Extraktion von Daten aus Rechnungen und Buchhaltungsbelegen an. Das zweite Produkt namens "DoXeo" ist ein Dokumenten-Management-System in der Cloud.

Laut Mitteilung will Parashift das frische Kapital für die Vermarktung der beiden Produkte in der Schweiz und Europa nutzen. Mit der Kapitalerhöhung werde auch der Verwaltungsrat verändert: Kurt Strecker, Olivier Jaquet und Daniel Burkhardt sind neu im Gremium vertreten. Gründer und CEO Alain Veuve bleibt Verwaltungsratspräsident.

Mehr über Parashift erfahren Sie in diesem Artikel.

Webcode
DPF8_142182

Kommentare

« Mehr