Bitte nicht kündigen

Sunrise schikaniert Kunden

Uhr

Sunrise ändert seine AGBs und erschwert Kunden die Abokündigung. Es ist nicht die erste Anpassung, die die Kunden verärgert.

(Source: vege / Fotolia.com)
(Source: vege / Fotolia.com)

Sunrise erschwert seinen Kunden ab dem 1. Dezember die Abokündigung, berichtet SRF unter Bezug auf die Radiosendung "Espresso". Wer einen Vertrag mit Mindestlaufzeit hat, kann diesen frühestens sechs Monate vor dem Ablauf kündigen. Sunrise unterbindet damit eine sofortige Kündigung eines frisch abgeschlossenen Vertrags.

Laut Sunrise sind nur wenige Kunden von der neuen Klausel betroffen, schreibt SRF weiter. Im vorherigen Jahr verbot Sunrise die Kündigung per Brief.

SRF zitiert Rechtsprofessor Thomas Probst von der Universität Fribourg, der Sunrises Verhalten gegenüber den Kunden als "schikanös" bezeichnet.

Beim neuen Angebot von Sunrise-Tochter Yallo lässt sich das Abo dagegen jederzeit kündigen, wie Sie hier lesen können.

Tags
Webcode
DPF8_157596

Kommentare

« Mehr