IAS Holding in Altendorf

Deutscher Anbieter steigt in Schweizer ERP-Markt ein

Uhr
von Coen Kaat

Der deutsche ERP-Anbieter Industrial Application Software hat einen Standort in der Schweiz eröffnet. Dieser wird von Tobias Kämpf geleitet. Das Unternehmen will den Schweizer Markt nun "von hinten aufrollen".

(Source: Werni / pixabay.com)
(Source: Werni / pixabay.com)

Industrial Application Software, ein deutscher Anbieter von ERP-Lösungen, hat einen Schweizer Ableger gegründet. Die IAS Holding ist seit Ende Oktober als Aktiengesellschaft in Altendorf im Kanton Schwyz registriert, wie "IT Reseller" berichtet.

Das Unternehmen wolle den hiesigen Markt von hinten aufrollen, sagte es gegenüber "IT Reseller". Geleitet wird die neue Niederlassung von Tobias Kämpf als Sales & Marketing Manager von IAS Switzerland. Dieser war gemäss seinem Linkedin-Profil die vergangenen sechs Monate als Head of Sales bei Alfapeople tätig. Davor hatte er verschiedene Verkaufsfunktionen für Blujay Solutions, Kewill und Oracle Schweiz inne.

Industrial Application Software bietet die Software CaniasERP an. Die modulare Lösung richtet sich an mittelständische Unternehmen und deckt Arbeitsvorbereitung, Beschaffung, Materialwirtschaft, Produktion, Vertrieb, CRM, Finanzwesen, Projekt- und Dokumentenmanagement, Gruppenkollaboration sowie weitere Prozesse ab, wie der Website zu entnehmen ist.

Basteln oder bezahlen? Wer eine Standardsoftware nutzt, weiss genau, worauf er sich einlässt. Wer aber selbst Hand anlegt, kann sein ERP an die eigenen, individuellen Bedürfnisse anpassen. Beides hat Vor- und Nachteile. Lesen Sie hier, wofür sich die Experten von Boll Engineering, Equinix, der HSG und Six entschieden haben und warum.

Webcode
DPF8_163055

Kommentare

« Mehr