Neue Workstations

Fujitsu will Designer und Videoproduzenten glücklich machen

Uhr

Fujitsu hat die Workstation-Reihe Celsius um zwei Geräte erweitert. Mit Xeon-CPUs, Profi-GPUs und vielen Konfigurationsoptionen sollen sie genug Power für CAD, Videoproduktion und Machine Learning mitbringen.

Die Workstation Celsius M7010 soll sich besonders gut erweitern lassen. (Source: Fujitsu)
Die Workstation Celsius M7010 soll sich besonders gut erweitern lassen. (Source: Fujitsu)

Fujitsu hat zwei neue Workstations vorgestellt. Die Geräte der Celsius-Reihe mit den Modellnummern "M7010" und "M7010X" habe der japanische Hersteller für 3-D-CAD- und CAE-Modelling konzipiert, heisst es in einer Mitteilung. Zudem eigneten sie sich für die Medienproduktion, VFX/SFX, Design, Werbung sowie Machine-Learning-Aufgaben.

Die Geräte seien vielseitig konfigurierbar, leise und zuverlässig, verspricht Fujitsu. Sie liesen sich ausserdem einfach Aufrüsten oder Erweitern. M7010 und M7010X sind laut Mitteilung über Fujitsus Channel-Partner erhältlich. Die Preise starten bei 1799 Euro und variieren je nach Land und Spezifizierung.

Die technischen Daten des M7010:

  • Betriebssystem: Windows 10 Pro for Workstations

  • Chipsatz: Intel C422

  • CPU: Intel Xeon- oder Core-i9-Prozessoren

  • RAM: Maximal 512 Gigabyte

  • Laufwerke: SSDs oder HDDs

  • Grafik: AMD Radeon-Pro- oder Nvidia-Quadro-Grafikkarten

Die technischen Daten des M7010X:

  • Betriebssystem: Windows 10 Pro (High End)

  • Chipsatz: Intel X299

  • CPU: Intel Xeon- oder Core-i9-Prozessoren

  • RAM: Maximal 256 Gigabyte

  • Laufwerke: SSDs oder HDDs

  • Grafik: AMD Radeon-Pro- oder Nvidia-Quadro-Grafikkarten

Was Fujitsu sonst noch in Petto hat, zeigte das Unternehmen am Fujitsu Forum 2019. Hier lesen sie mehr darüber.

Webcode
DPF8_170694

Kommentare

« Mehr