MSM-Research

Analytics ist Basis einer erfolgreichen Neuausrichtung des Businessmodells

Uhr

Viele Unternehmen denken über neue, digitalisierte Businessmodelle nach oder haben bereits erste Projekte umgesetzt. Andere sind bereits weiter auf ihrem Weg zum datengetriebenen Unternehmen.

(Source: Mimi Potter / Fotolia.com)
(Source: Mimi Potter / Fotolia.com)

Die heute anfallenden Datenberge werden weiter an Umfang und Menge exponentiell zulegen. Der Weg in die digitalisierte Welt wird durch zunehmend datengetriebene Unternehmen einen gewaltigen Schub an weiteren Daten auslösen. Daten, die aus der Vielzahl von mobilen Endgeräten, Social-Media-Quellen, Sensoren in Autos oder Heimgeräten und IoT-Chips in Maschinen und Transportmittel generiert und in die digitalen Prozesse und Transaktionen eingespeist werden, liefern enormes Potenzial an wertschöpfungssteigernden Informationen.

Richtig und vor allem schnell analysiert, steigern die Erkenntnisse und Informationen die Fähigkeit eines Unternehmens, einerseits Kosten einzusparen, andererseits auch weitere Märkte und zusätzliche Kundensegmente mit neuen Produkten und Dienstleistungen anzugehen. Businessanalysen schaffen eine wesentliche Grundlage für Innovationen und differenzierende Wettbewerbsvorteile. Mit dem Einsatz entsprechender Tools, Lösungen und Algorithmen aus den Bereichen der Datenanalyse und künstlichen Intelligenz lassen sich unterschiedliche Modelle und Optionen simulieren, Voraussagen treffen und auf eine automatisierte Interaktion mit Kunden setzen. Dies erlaubt es, schnell – vor allem schneller als der Wettbewerb – auf Veränderungen an der Kunden- und Marktfront zu reagieren.

Business-Analytics-Anwendungen sind eine wesentliche Grundlage, mehr Rationalität und Geschwindigkeit in die Entscheidungsprozesse zu bringen. Unsere neue Studie zum Business-Analytics-Einsatz und zu datengetriebenen Unternehmen in der Schweiz hat gezeigt, dass heute 40 Prozent der Befragten IT-gestützte Analytic-Tools einsetzen und die gewonnenen Erkenntnisse auch für Entscheidungen auf der strategischen Businessebene einsetzen und nutzen. Damit ist der Grundstein für die Transformation hin zum digitalen Unternehmen gelegt. Kaum ein grösseres Digitalisierungs-, KI- und IoT-Projekt wird ohne eine Analyselösung auskommen. Nur die korrekt realisierte Analyse und die nachgeschaltete Transformation der Daten zu wertschöpfungsgenerierenden Informationen schafft die Basis zum Data Driven Business und damit zum neuen agilen Geschäftsmodell. Über die Hälfte der befragten Unternehmen bestätigt diese Sichtweise.

Der Weg zum neuen Modell ist für viele Unternehmen zwar in groben Umrissen erkennbar, aber mit Hürden verbunden, die eine rasche Realisierung derzeit noch verhindern. Gerade für die kleineren und mittleren Unternehmen fehlen zur Umsetzung vielfach die entsprechenden personellen Ressourcen und die notwendigen Skills. In grösseren Unternehmen hingegen erschwert die über Jahre gewachsene heterogene Umgebung der Analytics-Tools sowie die dezentrale und oft autonom gemanagte Datensammlung eine erfolgreiche Umsetzung. Hier ist Konsolidierung und Standardisierung angesagt. Und ohne die Bereitschaft, bisherige Verfahren und Prozesse hinter sich zu lassen, werden neue Ansätze schnell im Sande verlaufen. Ein «wir haben es immer schon so gemacht», kann neue Projekte schon nach den ersten Schritten ausbremsen.

(Source: MSM Research)

Tags
Webcode
DPF8_169990

Kommentare

« Mehr