Web-Project

Das Einmaleins der Cyberkriminalität

Uhr

Haben Sie eine Website umgesetzt, ein Redesign vorgenommen oder neue Technologien implementiert? Informieren Sie die Redaktion per E-Mail an desk@netzmedien.ch – mit etwas Glück stellen wir Ihr Webprojekt vor. Wir benötigen folgende Angaben: URL, Datum der Aufschaltung, Kontaktperson, beteiligte Unternehmen (Auftraggeber, Auftragnehmer, Partner) und die genutzten Technologien. Wir freuen uns auf Ihre Eingaben!

(Source: Screenhot www.cybercrimepolice.ch)
(Source: Screenhot www.cybercrimepolice.ch)

Auf Cybercrimepolice.ch veröffentlichen die Zürcher Kantonspolizei und ihre Partner laufend Meldungen zu Cyberbedrohungen. Phishing-Mails sind da ebenso Thema wie SMS-Abofallen, Sicherheitspatches für Softwareprodukte oder Facebook-Scams. Auf einer separaten Seite lernt der Besucher häufige Phänomene der Cyberkriminalität kennen. Dazu gibt es Tipps, wie man sich schützt und wie man im Fall eines Deliktes vorgeht. Auf einigen Seiten sind auch Erklärvideos eingebunden. Wer selbst digital übers Ohr gehauen wird, kann dies über ein Formular an die Redaktion der Website melden. Die Seite will ­Besuchern helfen, sich vor digitalisierter Kriminalität zu schützen, heisst es in einer Mitteilung. Wer dagegen eine Strafanzeige erstatten will, wird an den nächsten Polizeiposten verwiesen.

Auftraggeber

Kantonspolizei Zürich; Präventionsabteilung und Kriminalpolizei-Abteilung Cybercrime

Auftragnehmer und Partner

Codedivision, Kobebeef, ­Buerostrebel und SISA, SKP

Technologien

CMS Redaxo

Online seit

November 2019

Tags
Webcode
DPF8_174341

Kommentare

« Mehr