Ignite findet online statt

Microsoft verlegt seine Events ins Netz

Uhr

Microsoft hat aufgrund der Coronakrise entschieden, so gut wie alle geplanten Veranstaltungen für längere Zeit nur noch online durchzuführen. Dazu gehört auch der Grossanlass Microsoft Ignite im September.

Microsofts digitaler Assistent Cortana läuft keine Gefahr, sich mit Corona zu infizieren. (Source: Screenshot Video Microsoft)
Microsofts digitaler Assistent Cortana läuft keine Gefahr, sich mit Corona zu infizieren. (Source: Screenshot Video Microsoft)

Die Microsoft Ignite 2020 hat das gleiche Schicksal ereilt wie viele anderer Grossveranstaltungen. Aufgrund der Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus kann Microsoft die Konferenz nicht wie geplant durchführen. Stattdessen soll der Event im September online über die Bühne gehen, wie Microsoft mitteilt.

Dasselbe gilt für sämtliche Live-Veranstaltungen, die Microsoft bis Ende Juni 2021 geplant hat – einschliesslich Produktlancierungen sowie Mitarbeiter- und Partnerveranstaltungen, wie "ZDNet.com" berichtet. Demzufolge führt Microsoft auch den MVP Summit 2021 und die Entwicklerkonferenz Build 2021 als Online-Events durch. Diese Veranstaltung lockten bislang gemäss "Winfuture" bis zu 40'000 Besucher an.

Microsoft sagte bereits diverse Veranstaltungen aufgrund des Coronavirus ab, ohne einen Online-Ersatz bereitzustellen, wie etwa Microsoft Ignite The Tour 2020 in Zürich. Auch die Entwickler-Konferenz Google I/O wurde ersatzlos gestrichen.

Webcode
DPF8_175929

Kommentare

« Mehr