Mehrere europäische Länder betroffen

Netzausfall bei UPC: Das steckt hinter der Störung

Uhr

Eine Bandbreitenstörung hat am vergangenen Montag zu heftigen Beeinträchtigungen im Netz des Kabelanbieters UPC geführt. Nun erklärt das Unternehmen, wie das Problem künftig verhindert werden soll und wer alles von der Störung betroffen war.

(Source: KreangchaiRungfamai / iStock.com)
(Source: KreangchaiRungfamai / iStock.com)

Das UPC-Netz hatte keinen guten Montagabend. In der ganzen Schweiz beklagten sich Kunden über Ausfälle, wie "Watson" unter Berufung auf das Community-Portal "Allestoerungen.ch" schreibt. Stephanie Niggli, Mediensprecherin des Kabelnetzanbieters, bestätigt die Probleme auf Anfrage: "Am Montagabend, zwischen 18:00 und 01:15 Uhr, lag schweizweit bei vielen UPC Kunden ein vorübergehendes Breitbandproblem vor, welches zu mehrfachen, kurzen Verbindungsabbrüchen führte, bevor die Konnektivität wiederhergestellt werden konnte."

Fehler steckte wohl im Backbone

Die Störung betraf die Main-Routing-Plattform des Backbone, schreibt die Mediensprecherin weiter. Wie viele UPC-Kunden konkret davon beeinträchtigt waren, konnte sie nicht sagen. Laut Watson seien nicht nur Internetverbindungen, sondern alle Daten übermittelnden Dienste beeinträchtigt gewesen, also auch Video-on-Demand und Replay-TV.

Die Untersuchung nach der Ursache des Problems sei noch nicht abgeschlossen, schreibt Niggli, "aber wir glauben, dass das Problem durch einen technischen Fehler in unserem Backbone (Kernnetz) verursacht wurde, der zu vorübergehenden Verbindungsproblemen führte." Dieses Problem sei nun behoben worden. Schon in der Nacht auf Dienstag habe das Unternehmen eine Konfiguration ausgerollt, die ein erneutes Auftreten verhinderen soll.

Auswirkungen bis nach Polen

Inzwischen seien keine Diensteinschränkungen mehr vorhanden, heisst es weiter. UPC-Kunden, die noch immer Verbindungsprobleme haben, sollten versuchen, ihr Modem neu zu starten.

In der Schweiz wurden durch die Störung ausschliesslich UPC-Kunden in Mitleidenschaft gezogen. Die Netzprobleme traten jedoch nicht nur bei UPC Schweiz, sondern auch bei Schwesterunternehmen in anderen Ländern auf, wie die Sprecherin bestätigt. Laut Watson gab es Ausfälle etwa bei Unitymedia in Deutschland, Virgin Media in England sowie bei UPC in Polen.

Vergangenes Jahr verursachte ein bissiges Nagetier einen Ausfall im UPC-Netz.

Webcode
DPF8_178217

Kommentare

« Mehr