Alfred Beerli übernimmt am 1. September

Uniqconsulting-Gründer übergibt seinen Posten als CEO

Uhr

Systemintegrator Uniqconsulting erhält einen neuen CEO. Zum 1. September übernimmt Alfred Beerli die Führung von René Tenger. Tenger, der Uniqconsulting vor 20 Jahren gründete, wechselt in den Verwaltungsrat.

René Tenger, bisheriger Uniqconsulting-CEO und Alfred Beerli, ab September Uniqconsulting-CEO (v.l., Source: zVg)
René Tenger, bisheriger Uniqconsulting-CEO und Alfred Beerli, ab September Uniqconsulting-CEO (v.l., Source: zVg)

An der Spitze des Systemintegrators Uniqconsulting kommt es zu einem Wechsel. Per 1. September wird Alfred Beerli der neue CEO des Bassersdorfer Unternehmens, wie es in einer Mitteilung heisst. Er folgt auf René Tenger, der Uniqconsulting vor 20 Jahren gründete und die Geschäfte seither führte.

Alfred Beerli war zuletzt während über 13 Jahren CEO bei Workfashion.com, einem Hersteller von Berufsbekleidung, heisst es weiter. Zudem habe er sich in verschiedenen Verwaltungsräten, etwa bei Swiss Textiles oder Economiesuisse, engagiert. Zuvor hatte er "mehrere Führungspositionen in der Konsumgüter- und Produktionsindustrie inne" und arbeitete für das internationale Beratungsunternehmen Accenture. Beerli studierte und promovierte an der Hochschule St.Gallen in den Bereichen Betriebswirtschaft und Informationstechnologie.

Gründer bleibt im Verwaltungsrat

Der CEO-Wechsel erfolge im Rahmen der langfristigen Nachfolgeplanung, schreibt Uniqconsult in der Mitteilung. Das Unternehmen stärke damit die Geschäftsleitung und vollziehe einen wichtigen Schritt im Hinblick auf die weitere Geschäftsentwicklung und die strategische Ausrichtung.

René Tenger werde die Einführung Beerlis bis Ende Jahr unterstützen. Danach werde er Uniqconsulting als Mitglied des Verwaltungsrats in die Zukunft begleiten.

Seit 2017 ist Uniqconsulting eine Tochterfirma der Netcloud AG, wie Sie hier lesen können.

Webcode
DPF8_184339

Kommentare

« Mehr