Kapital für weiteres Wachstum

Giesecke+Devrient steigt bei Netcetera ein

Uhr

Die deutsche Giesecke+Devrient beteiligt sich an der Zürcher Softwareschmiede Netcetera. Mit dem investierten Kapital will Netcetera wachsen und sieht auch Potenzial für Synergien mit dem deutschen Partner.

Andrej Vckovski ist CEO von Netcetera (Source: Netcetera)
Andrej Vckovski ist CEO von Netcetera (Source: Netcetera)

Der Konzern für Sicherheitstechnologien Giesecke+Devrient (G+D) investiert in die Zürcher Softwarefirma Netcetera, die sich zu den führenden Anbietern für sicheres digitales Bezahlen zählt. Die beiden Technologieunternehmen möchten mit dieser Partnerschaft Synergien in ihrem Portfolio nutzen, ihre Innovationskraft weiter stärken und internationale Wachstumspotenziale erschliessen, wie sie in einer Mitteilung schreiben.

Die 1996 in Zürich gegründete Netcetera bringt ihre Expertise in Digitalisierung und Softwareentwicklung sowie ihre Innovationskraft in die Partnerschaft ein. G+D sei, mit Fokus auf die vier Kernbereiche Bezahlen, Konnektivität, Identitäten und digitale Infrastrukturen, weltweit stark aufgestellt, heisst es in der Mitteilung weiter.

G+D öffne Netcetera weitere Türen im globalen Markt. Gleichzeitig will G+D mit den Softwarelösungen von Netcetera sein Portfolio an Produkten zur Absicherung von Transaktionen erweitern. Dank dieser Kombination wollen beide Unternehmen gemeinsam den steigenden Bedarf an digitalen Sicherheitslösungen bedienen.

Andrej Vckovski, CEO von Netcetera, sagt zum Deal: "Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Giesecke+Devrient. G+D ist uns in vielen Punkten ähnlich und ebnet uns den Weg zum weiteren Erfolg unserer Wachstumsstrategie. Ich bin überzeugt, dass wir dank dieses bedeutenden Schritts nachhaltig und unabhängig weiterwachsen können."

Webcode
DPF8_189390

Kommentare

« Mehr