Chat mit durchgehender Verschlüsselung

Educa.ch bringt Threema in Schweizer Schulen

Uhr

Schweizer Schulen können den Schweizer Messenger nun mit weniger administrativen Hürden beziehen. Die Bildungsplattform Educa.ch hat zu diesem Zweck einen Rahmenvertrag mit Threema unterzeichnet.

(Source: Threema.ch)
(Source: Threema.ch)

Schweizer Schulen könnten auf der Suche nach einer Messengerlösung beim Schweizer Unternehmen Threema fündig werden. Laut einer Mitteilung hat Threema mit der Fachagentur Educa.ch einen Rahmenvertrag unterzeichnet, der den Einsatz des Messengers an öffentlichen Schweizer Bildungseinrichtungen regeln soll.

Threema führte bereits vor mehr als zwei Jahren ein Angebot für Schulen ein. Bei Threema Education handle es sich um eine vergünstigte Version der B2B-Lösung Threema Work, teilte das Unternehmen damals im Firmenblog mit. Der jetzt ausgehandelte Rahmenvertrag ermöglicht öffentlichen Schweizer Bildungseinrichtungen, dieses Angebot zu nutzen.

"Der Rahmenvertrag vermindert den Beschaffungsaufwand und gewährleistet Rechtssicherheit", heisst es in der Mitteilung. "Und weil bei Threema Education keine wiederkehrenden Kosten anfallen, besteht für Bildungseinrichtungen ohnehin Planungssicherheit." Threema verrechnet Schulen pro gekaufter Lizenz einen Betrag von 9.10 Franken, bestätigt das Unternehmen auf Anfrage. Die Lizenzen seien unbegrenzt gültig und übertragbar. An diesen Bedingungen habe sich durch den Rahmenvertrag jedoch nichts geändert.

Bereits vor der Unterzeichnung des Rahmenvertrages haben gemäss Unternehmensauskunft "zahlreiche Schulen aller Stufen aus der Schweiz" Threema beschafft. Corona habe das Interesse am Messenger weiter befeuert. Einige Schulen und Kantone erlaubten Softwarebeschaffungen allerdings nur, wenn ein Educa-Rahmenvertrag vorhanden sei.

Anfang September gab Threema bekannt, mit der Beteiligungsgesellschaft Afinum einen neuen Investoren gefunden zu haben. Ausserdem will das Unternehmen schon bald den Quellcode seiner Messenger-Apps offenlegen. Lesen Sie im Netzwoche-Interview mit Roman Flepp, Head of Marketing & Sales bei Threema, wie das Unternehmen die B2B-Welt erobern will.

Webcode
DPF8_190053

Kommentare

« Mehr