Lüfterlose Mini-PCs aus St. Gallen

Prime Computer stellt PrimeMini 5 vor

Uhr

Der Mini-PC-Hersteller Prime Computer aus St. Gallen bringt den PrimeMini 5 auf den Markt. Der lüfterlose Mini-Business-PC soll die Betriebskosten senken. Neben aktualisierter Technik verfügt das neue Modelle auch über optionale Anschlüsse.

Der PrimeMini 5. (Source: Prime Computer)
Der PrimeMini 5. (Source: Prime Computer)

Prime Computer, ein Hersteller von Mini-PCs aus St. Gallen, hat den PrimeMini 5 vorgestellt. Wie das Vorgängermodell setzt auch der PrimeMini 5 auf eine passive Kühlung. Deshalb bezeichnet Prime Computer den PC als Green-IT-Produkt. Durch den minimierten Stromverbrauch, den geringen Wartungsbedarf und die minimierten Ausfallzeiten soll der PrimeMini 5 die Betriebskosten senken, wie der Hersteller mitteilt.

Der Mini-PC setzt auf Intel-Prozessoren und ist in einer i3-, i5- und i7-Version erhältlich. Der PrimeMini 5 ist mit bis zu 2 SSD und Dual-Channel RAM ausgestattet. Die HDMI- und USB-Anschlüsse seien auf dem neusten Stand. Zusätzlich wurde beim Mini 5 ein USB-C- und ein Thunderboltport hinzugefügt. Auch verfügt der Mini-PC in der 5. Ausführung erstmals über optionale Zusatzanschlüsse wie etwa ein zweiter Ethernet-Port oder mehr USB-Anschlüsse.

Der PrimeMini 5 ist ab sofort im Onlineshop und bei den Distributoren sowie Resellern von Prime Computer erhältlich.

Wer wissen will wie die Mini-PCs von Prime Computer enstehen, kann hier hineinischauen. Die Redaktion hat das Unternehmen besucht um zu sehen wie der PrimeMini 4 zusammengebaut wird. Was Prime Computer alles unternimmt, um nachhaltig zu produzieren, sagt CEO Sacha Ghiglione hier im Interview.

Webcode
DPF8_195969

Kommentare

« Mehr