Future IT Transformation

T-Systems lanciert Angebot zur Modernisierung von IT-Systemen

Uhr
von Kevin Fischer und cka

Ein neues Angebot von T-Systems soll helfen, IT-Systeme zu modernisieren. Es heisst "Future IT Transformation" und setzt sich aus sechs Modulen zusammen.

(Source: erhui1979 / iStock.com)
(Source: erhui1979 / iStock.com)

T-Systems hat ein neues Angebot lanciert, das IT-Systeme modernisieren soll. Es heisst "Future IT Transformation" (FITT) und setzt sich aus sechs Modulen zusammen, wie T-Systems mitteilt. Damit sollen etwa unflexible Cobol-Programme modernisiert, Informationen aus alten Datenbanken gerettet oder Bestandssysteme in die Cloud gebracht werden.

"Kunden brauchen heute IT-Landschaften, die ihr Geschäft flexibler, schneller und effizienter machen", sagt Andreas Greis, Leiter Digital Solutions bei T-Systems. "Deshalb haben wir einige unserer Standardlösungen zu FITT zusammengefasst. Damit modernisieren wir Plattformen, Datenbanken und Programme - in kleinen Schritten oder in grossen, ganz wie es für die Situation passt."

Diese Module enthält das Angebot

FITT enthält folgende sechs Module:

  • zWebConnector teile Daten aus Grossrechnern plattformübergreifend mit anderer Infrastruktur im Unternehmen.

  • zFCI macht den Mainframe gemäss Mitteilung so flexibel wie eine moderne Cloud.

  • zFuture Rehosting migriere Applikationen vom Grossrechner in eine Cloud-Umgebung.

  • Data Excavator überführe veraltete Data Warehouses in Data Lakes.

  • Monolith 2 Microservices verwandelt gemäss T-Systems starre Java-Programme in viele Microservices und soll das Programmpaket so insgesamt flexibler machen.

  • zFuture Mainframe App Modernization zerlege Cobol- und PL1-Programme in Cloud-fähige Microservices.

Die Cloud steht bei T-Systems seit kurzem ganz vorne. Lesen Sie hier mehr zu der neuen Strategie des Unternehmens: "Cloud first".

Webcode
DPF8_207011

Kommentare

« Mehr