Sharedmobility.ch

Diese Plattform bündelt Schweizer Angebote für Shared Mobility

Uhr

Das Bundesamt für Energie lanciert eine Plattform, die in Echtzeit zeigen soll, wo sich Mobility-Fahrzeuge, Mietvelos, E-Trottis & Co. befinden. Anbieter können die Daten auf der Plattform sharedmobility.ch kostenlos für eigene Zwecke einbinden.

(Source: Screenshot sharedmobility.ch)
(Source: Screenshot sharedmobility.ch)

Schweizerinnen und Schweizer können nun auf einer Plattform herausfinden, ob ein Carsharing-Fahrzeug, ein Mietvelo oder ein E-Trottinet in ihrer Nähe zur Verfügung steht. Auf der Website sharedmobility.ch sollen die entsprechenden Daten in Echtzeit abrufbar sein. Betreiber der Plattform sind das Bundesamt für Energie (BFE), das Programm EnergieSchweiz und Anbieter von Shared-Mobility-Diensten.

Mobilitätsanbieter könnten die Daten auf der Plattform kostenlos in ihre eigenen Systeme und Apps einbinden – und zwar ohne dass sie mit jedem Sharing-Anbieter eine eigene Datenschnittstelle vereinbaren müssen. Öffentliche Verkehrsbetriebe könnten die Daten beispielsweise für multimodale Routenplaner nutzen, teilt das BFE mit.

Die Daten sind als Open Data unter der Nutzungslizenz "O-By" verwendbar. Sie können also frei genutzt werden, sofern die Quelle angegeben wird.

Einladung zum Mitmachen

Die Plattform zeigt derzeit die Standorte der Fahrzeuge, E-Bikes, Velos und E-Trottis folgender Anbieter: AirBie, Bird, Bond, Carvelo2go, Donkey Republic, edrive carsharing, Mobility, Nextbike, Pick-e-Bike, PubliBike, Rent a Bike, Tier, Voi und Zisch.

Weitere Anbieter sind eingeladen, sich anzuschliessen. Ziel sei es, auf der Plattform möglichst rasch alle Angebote in der Schweiz verfügbar zu machen.

"Um die Mobilität nachhaltig zu verändern ist es wichtig, dass die Bevölkerung über die vielfältigen Angebote, die ihr zur Verfügung stehen, Bescheid weiss", sagt Thomas Hug, Leiter Geschäftsentwicklung von PubliBike, im Interview mit dem Magazin des BFE. "Da diese Angebote oft regional unterschiedlich sind, macht es Sinn, dass man diese der Einfachheit halber auf einer Plattform bündelt."

Im vergangenen Sommer lancierten die SBB ein App-Projekt namens Yumuv. Die Idee: eine App für Zug, Tram, E-Scooter und E-Bikes. Hinter dem Projekt stehen auch die öffentlichen Verkehrsbetriebe in Zürich, Basel und Bern.

Webcode
DPF8_205017

Kommentare

« Mehr