SPONSORED-POST Advertorial von Acer

Wie Chromebooks den Schulunterricht revolutionieren - jetzt kostenlos testen mit dem Acer Loaner Program!

Uhr
von Acer Computer (Switzerland) AG

Das vergangene Jahr hat im Chromebook-Markt völlig neue Massstäbe gesetzt. Neben dem Einsatz im heimischen Büro ist vor allem der Bedarf im Education-Sektor rasant nach oben geschnellt. Einer der Gründe dafür ist ganz sicher der Bedarf an Geräten, der durch die Umstellung auf Homeschooling entsteht. Chromebooks sind da die nahliegende Wahl: Neben rasanten Verarbeitungsgeschwindigkeiten und der überraschend leichten Handhabung, sind die praktischen Arbeitsbegleiter dank Chrome OS zudem absolut sicher und via Cloudworking super flexibel. Die Geräte reduzieren so den administrativen Aufwand, sind weniger kostenintensiv in der Anschaffung und der Wartung und benötigen keine komplizierte Einweisung – und bringen so das Potenzial mit, den Unterricht von morgen völlig neu zu gestalten.

Designed für besseres Lernen

Homeschooling und die damit verbundene Digitalisierung des Unterrichts bietet Schulen völlig neue Möglichkeiten – stellt sie aber auch vor Herausforderungen. Die Hardware ist häufig eine davon: „In vielen Fällen sind Schulen zunächst verunsichert, wenn es darum geht, Schüler und Lehrer mit passenden Geräten für das digitale Klassenzimmer auszurichten“, weiss Carsten Peters, Geschäftsführer bei digitalschooling.ch. „Implementierung, Wartung, Datenschutz – all das sind Sorgen, die uns im Kontakt mit den Schulen begegnen, die aber schnell zerstreut sind, sobald sie das Konzept Chromebook näher kennenlernen. Denn: Die Geräte sind dank ihrer Eigenschaften absolut prädestiniert sowohl für den digitalen als auch den Präsenzunterricht.“

Der Computerhersteller Acer bietet seit jeher ein umfangreiches Produkt-Portfolio speziell für den Education Bereich an, um auch vor diesem Hintergrund für jedes Bedürfnis die richtige Lösung bereitstellen zu können. So konnte Acer sich in den vergangenen Jahren als führender Anbieter von Chrome OS-Geräten etablieren und produziert alle diese wie auch andere Produkte des Portfolios sogar vollkommen klimaneutral. Chromebooks und das Betriebssystem Chrome OS sind beeindruckend simpel gehalten. Ähnlich wie beim Smartphone werden die einzelnen Programme auch hier über Apps bedient. Schüler und Lehrer werden so optimal abgeholt und intuitiv durch die Bedienung geleitet. Gleichzeitig ist das Gerät in nur sieben Sekunden einsatzbereit.

Das ist nicht nur im täglichen Arbeiten mit dem Chromebook praktisch, sondern minimiert auch den administrativen Aufwand für die IT-Verantwortlichen erheblich. Über das webbasierte Managementsystem Google Console können diese alle zum Netzwerk gehörigen Geräte ganz leicht vorbereiten, bereitstellen und verwalten. So können die gängigen Wartungsaufgaben, wie beispielsweise Updates durchzuführen, Apps zu konfigurieren und Erweiterungen oder Richtlinien zu nutzen, sehr viel leichter und gebündelt von nur einem Administrator gesteuert werden. Die Einstellungen müssen dabei in der Regel nur ein einziges Mal während der Implementierung von Chromebooks in der Schule definiert werden, danach können weitere Chromebooks ganz einfach und ohne zusätzliche Administration zum Netzwerk hinzugefügt werden. Besonders jetzt im Homeschooling ist das ein extrem wertvolles Feature. „In der Praxis erleben wir bei Beratungsgesprächen und ersten Workshops häufig Bedenken hinsichtlich der praktischen Umsetzung. ‚So einfach kann das ja nicht sein‘, denken viele. Dabei ist die Umstellung auf Chromebooks genau das: Einfach“, sagt Peters.

 

acer chrome family
Die Acer Chrome Family

 

Sicher und flexibel in der Cloud

Damit nicht nur der Start auf dem Chromebook reibungslos läuft, ist das Betriebssystem Chrome OS auf cloudbasiertes Arbeiten ausgelegt. Konkret bedeutet das: Dokumente, an denen Schüler oder Lehrer arbeiten, werden automatisch in Google Drive gespeichert, wenn das Gerät mit dem Internet verbunden ist. Nicht gespeicherte Dateien und verlorene Arbeit gehören damit der Vergangenheit an. Und sollte das Chromebook mal keine direkte Verbindung zum Internet haben, synchronisiert es bei der nächsten Möglichkeit automatisch alle aktualisierten Inhalte.

Doch Chrome OS bietet noch mehr Features in Sachen flexiblem Arbeiten: So unterstützen alle Acer Chrome OS Modelle die Anmeldung mehrerer Nutzer, so dass sich jeder Schüler von jedem Acer Chromebook einfach in sein eigenes Konto einloggen kann. Von dort hat er jederzeit Zugriff auf seine individuellen Projekte, Gmail und andere Informationen – sicher aufbewahrt, selbst wenn das Chromebook verloren geht oder gestohlen wird. „Wir demonstrieren das in den Schulen gerne, indem wir zwei Schüler, die an unterschiedlichen Projekten arbeiten, mitten im Doing die Geräte tauschen lassen. In Sekundenschnelle haben beide direkt wieder ihre persönlichen Aufgaben und Logins auf dem neuen Screen vor sich“, erklärt der Experte.

Diese Funktionen erweisen sich aber nicht nur für die tägliche Arbeit als überaus praktisch, sie garantieren auch das höchstmögliche Mass an Sicherheit.  Damit entsprechen die Geräte zudem den Bedingungen des von Google geschlossenen Rahmenvertrags mit educa, inklusive des zugehörigen Leitfadens für Datenschutz. Updates werden immer direkt automatisch durchgeführt, sodass die Geräte immer über die aktuellste Systemversion und damit auch die neuesten Sicherheitsupdates verfügen. Zusätzlich sind die meisten Chromebooks von Acer gemäss Militärstandard MIL-STD 810 zertifiziert und widerstehen so zuverlässig Stürzen, Schlägen und Staub sowie Schmutz.

Chromebook on demand: Unverbindlich testen mit dem Chromebook Loaner-Programm

„Erfahrungsgemäss ist die Hemmschwelle bei vielen Schulen, sich vollständig auf eine neue Hardware-Lösung umzustellen, relativ gross. Dabei sind alle Lehreinrichtungen, mit denen wir bisher zusammen gearbeitet haben, im Nachgang ausnahmslos begeistert“, so Carsten Peters. Um den Übergang einfacher zu machen bietet Acer ein Leihstellungsprogramm an, in dessen Rahmen Schulen sich kostenfrei selbst vom Ökosystem Chrome überzeugen können – inklusive Hardware und Online-Training.

Im ersten Schritt vereinbart die Schule einen Termin für ein kurzes, unkompliziertes Webtraining mit digitalschooling.ch. Vorab erhält die jeweilige Schule ein Chrome-Testpaket von Acer, bestehend aus vier Schülergeräten (Acer Chromebook Spin 511) und einem Lehrer-Gerät (Acer Chromebook 514). Erfahrene Trainer geben den Teilnehmern eine digitale Einführung in die Welt der Chromebooks. Dabei sind alle Lehrer der jeweiligen Schule herzlich willkommen, auch wenn diese bis dahin noch mit anderen Betriebssystemen arbeiten. Nach Ablauf der Testphase haben die Schulen die Möglichkeit, die Geräte entweder einfach wieder zurückzuschicken oder aber das System auf die gesamte Schule auszuweiten und aufzustocken.

Jetzt testen!

Testen Sie Chrome-Geräte kostenlos unter digitalschooling.ch oder melden Sie sich einfach auf kurzem Weg beim Acer und Google Partner unter info@digitalschooling.ch. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

 

acer Logo

Kommentare

« Mehr