Geschäftszahlen und Firmengeschichte

Digitec feiert seinen 20. Geburtstag

Uhr
von Eric Belot und cwa

Digitec feiert sein zwanzigjähriges Bestehen. Zum Jubiläum gewährt das Unternehmen einen Einblick in die eigene Geschichte sowie die Geschäftszahlen über die Jahre. Feiern konnte das Unternehmen den Geburtstag aufgrund der Pandemie nur online.

Digitec Galaxus hat über die Jahre seine Produktpalette von IT- und Elektronik auf viele weitere Bereiche ausgeweitet. (Source: Digitec Galaxus)
Digitec Galaxus hat über die Jahre seine Produktpalette von IT- und Elektronik auf viele weitere Bereiche ausgeweitet. (Source: Digitec Galaxus)

Der auf IT und Elektronik spezialisierte Onlinehändler Digitec hat seinen 20. Geburtstag gefeiert. Zu diesem Anlass gewährte das Unternehmen Einblicke in die eigene Unternehmensgeschichte und die Geschäftszahlen. Das Jubiläum konnte das Unternehmen Corona-bedingt nur virtuell feiern.

Digitec.ch ging am 8. Mai 2001 live. Das Angebot richtete sich laut Mitteilung zunächst besonders an PC-Gamer. Gründer waren Florian Teuteberg (heute CEO), Oliver Herren (CIO) und Marcel Dobler (2012 ausgetreten). "Wir wollten die Schweiz mit High-End-Produkten zu fairen Preisen versorgen - also besorgten wir die Komponenten direkt aus dem Ausland", sagt Oliver Herren zur Gründung.

Im ersten Jahr ihres Bestehens erzielte Digitec laut eigenen Angaben einen Umsatz von vier Millionen Franken. 2007 seien es 100 Millionen Franken Jahresumsatz gewesen. Von 2017 auf 2018 löste Digitec laut eigenen Angaben Media Markt als umsatzstärksten Elektronik-Händler in der Schweiz ab.

Onlineshop mit Abholung

Laut den Gründern sollte Digitec ein Onlineshop werden. Doch immer mehr Leute seien spontan vorbeigekommen, hätten Fragen gestellt oder ihre Bestellungen abholen wollen. So hätten die Gründer das grosse Bedürfnis nach einem physischen Geschäft erkannt und hätten ihre Pläne angepasst. Inzwischen betreibt Digitec Galaxus laut Pressemitteilung schweizweit elf Abholshops.

Die Umsatzentwicklung bei Digitec Galaxus. (Source: Screenshot Digitec Galaxus)

Mit steigender Nachfrage nach IT- und Elektronik-Produkten habe Digitec sein Sortiment laut Mitteilung fortlaufend erweitert. Über die Jahre erfolgten mehrere Umzüge in grössere Räumlichkeiten und Ausbauschritte. In den nächsten Jahren soll auf dem Areal der ehemaligen Papierfabrik Utzenstorf im Kanton Bern ein weiteres Logistikzentrum entstehen.

Onlineshop erweitert

Wie Digitec mitteilt, haben die eigenen Software-Entwickler seit 2001 den Onlineshop viermal neu programmiert. Mit dem ersten Relaunch 2005 lancierte das Unternehmen eine Filteroption, welche Kundinnen und Kunden ermöglichen sollte, schneller zum gewünschten Kabel oder Bild zu kommen. Den letzten Relaunch hatte das Unternehmen laut Mitteilung 2014. Seitdem verfüge das Unternehmen neben Onlineshops auch über eigene Journalisten und Diskussionsforen.

Laut eigenen Angaben zähle Digitec Galaxus seit 2011 zu den "grossen Unternehmen" (mit mehr als 250 Angestellten). Besonders durch die Corona-Pandemie sei der Personalbestand mehr denn je angewachsen. Ende 2020 beschäftigte das Unternehmen laut Mitteilung fast 2800 Mitarbeitende. Das seien rund 1250 mehr als Ende 2019.

Galaxus kommt dazu

2012 gründeten die Unternehmer den Schwestershop Galaxus. Damit sollte laut Mitteilung das Produkt-Portfolio erweitert werden. "Mit Zahnbürsten, Windeln und Gartenstühlen hätten wir die Marke Digitec verwässert und an Glaubwürdigkeit bei unserer Stammkundschaft verloren", erklärt Florian den unternehmerischen Entscheid. "Deshalb musste eine zweite Marke her." Im Sommer 2016 ging das Händlerprogramm von Galaxus live.

Wie Digitec weiter mitteilt, stieg 2012 Migros mit einer Minderheitsbeteiligung von 30 Prozent bei Digitec Galaxus ein. Seit 2015 sei die Migros mit 70 Prozent Mehrheitsaktionärin.

Mehr Produkte

Durch die Lancierung von Galaxus erweiterte das Unternehmen seine Produktpalette. Mit "Click & Care" kamen beispielsweise Beauty- und Gesundheitsprodukte dazu. Unterdessen seien über 300 Marktplatzhändler auf Galaxus aktiv. Ihre Produkte machten laut Mitteilung rund 85 Prozent der Angebote auf Galaxus aus. Heute gebe es laut Mitteilung bei Digitec und Galaxus über drei Millionen Produkte zu kaufen.

Im November 2018 lancierte Digitec Galaxus sein Angebot auch in Deutschland. Zu Anfang bot Digitec Galaxus dort rund 50'000 Produkte in den Bereichen IT, Unterhaltungselektronik und Telekommunikation. Ende 2020 waren es laut Mitteilung bereits über 600'000 Produkte.

Das Unternehmen feierte im April Corona-bedingt das Jubiläum nicht vor Ort. Stattdessen konnten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Digitec Galaxus via Spatial Chat miteinander anstossen.

Digitec hat sein Abo "Digitec connect" um eine 5G-Option erweitert. Damit können Kundinnen und Kunden ab sofort im 5G-Netz von Sunrise surfen. Die Option richtet sich sowohl an Privat- als auch an Firmenkunden. Mehr dazu können Sie hier nachlesen.

Webcode
DPF8_216658

Kommentare

« Mehr