Zusammen mit Klara

Vaudoise erweitert digitales Versicherungsangebot für KMUs

Uhr
von Eric Belot und jor

Die Vaudoise baut ihr digitales Angebot für KMUs aus. Auf der Plattform des Fintechs Klara bietet die Vaudoise nun eine vereinfachte Haftpflicht- und Inventarversicherung für Unternehmen an.

Vaudoise bietet KMUs die Möglichkeit, Versicherungen digital abzuschliessen. (Source: rupixen.com / Unsplash.com)
Vaudoise bietet KMUs die Möglichkeit, Versicherungen digital abzuschliessen. (Source: rupixen.com / Unsplash.com)

Der Versicherer Vaudoise hat sein digitales Angebot für KMUs ergänzt. Auf der Plattform des Luzerner Fintech-Start-ups Klara bietet der Versicherer neu eine vereinfachte Haftpflicht- und Inventarversicherung für Unternehmen an. Das Angebot richte sich an die Coiffeurbranche und an Nutzerinnen und Nutzer von Klara, teilt die Vaudoise mit. Klara bietet unter anderem eine cloudbasierte Buchhaltungssoftware an. Im September 2020 übernahm die Schweizerische Post die Mehrheit an Klara.

Die Vaudoise fungiert als Risikoträgerin für die neuen Versicherungsprodukte. Das Angebot sei Teil der Digitalisierungsstrategie, teilt der Westschweizer Versicherer mit. Ziel sei es auch, die Präsenz in der Deutschschweiz auszubauen.

Klara sieht sich laut Mitteilung als cloudbasierte Plattform, die den administrativen Aufwand für KMUs und Private - beispielsweise für die Kunden- und Lohnverwaltung - verringern soll. Die Plattform steht auf Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch zur Verfügung.

Die Vaudoise vereinbarte übrigens auch eine Partnerschaft mit der Migros. Über das Start-up Toni Digital wollen die beiden Unternehmen digitale Versicherungen in den Bereichen Haftpflicht und Hausrat anbieten. Mehr dazu lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_218720

Kommentare

« Mehr