"100 Prozent virtuell, 100 Prozent schweizerisch"

Bechtle will am IT-Forum über IoT, Analytics und Managed Services reden

Uhr
von Coen Kaat und ebe

Am 22. Juni findet das Bechtle IT-Forum statt. Die thematischen Schwerpunkte liegen auf den Themen um Infrastruktur, IoT, Data & Analytics und Managed Services. Die Sessions finden auf Deutsch und Französisch statt.

Hanspeter Oeschger, Bereichsvorstand von Bechtle Schweiz. (Source: Netzmedien)
Hanspeter Oeschger, Bereichsvorstand von Bechtle Schweiz. (Source: Netzmedien)

Die Schweizer Unternehmen der Bechtle-Gruppe haben eingeladen. Am 22. Juni 2021 findet nämlich das Bechtle IT-Forum statt. "100 Prozent virtuell, 100 Prozent live und 100 Prozent schweizerisch", heisst es auf der Website des Events.

Nach einer Begrüssung durch Hanspeter Oeschger, Bereichsvorstand von Bechtle Schweiz, gibt es mehrere Sessions und Keynotes von Business-Partnern und Bechtle-Experten aus der Deutsch- und Westschweiz. Die Referate sind entsprechend auf Deutsch und Französisch. Abgeschlossen wird der Anlass wieder durch Oeschger.

Thematisch wird sich der halbtägige Event unter anderem um Infrastruktur, IoT, Data & Analytics und Managed Services drehen. Zudem habe Bechtle für die Teilnehmenden während den Sessions und Keynotes "ein paar schöne Überraschungen" vorbereitet.

Anmelden für das Bechtle IT-Forum kann man sich hier. Der Event wird organisiert von Bechtle, ARP und Aproda.

ARP wird übrigens Teil von Bechtle Direct. Die Bechtle-Gruppe kündigte Anfang Mai an, die Aktivitäten der Tochterunternehmen im DACH-Raum und in Frankreich zusammenzuschliessen. Lesen Sie hier mehr dazu.

Webcode
DPF8_220396

Kommentare

« Mehr