Jahreszahlen

Crealogix kehrt zurück in die Gewinnzone

Uhr
von Joël Orizet und lha

Crealogix schreibt wieder schwarze Zahlen. Die Zürcher Bankensoftware-Schmiede bilanziert das jüngste Geschäftsjahr mit Umsatz- und Gewinnsprung.

(Source: fox17 / Fotolia.com)
(Source: fox17 / Fotolia.com)

Crealogix hat im Geschäftsjahr 2020/2021 rund 109 Millionen Franken umgesetzt - 5 Prozent mehr als im Vorjahr, wie der Zürcher Hersteller von Bankensoftware mitteilt.

Unter dem Strich steht ein Unternehmensgewinn vor "Goodwillabschreibung" in Höhe von 1,1 Millionen Franken. Im Vorjahr verbuchte Crealogix noch einen Verlust von 0,5 Millionen Franken.

Massgeblich zum positiven Ergebnis beigetragen hätten ein Grossauftrag mit sieben Förderbanken in Deutschland und die Ausrichtung auf ein SaaS-Modell. Mit Software-as-a-Service erwirtschafte Crealogix inzwischen 27 Prozent des Gesamtumsatzes, heisst es in der Mitteilung. Die SaaS-Einnahmen seien im vergangenen Geschäftsjahr um 76 Prozent gestiegen.

Crealogix feiert dieses Jahr übrigens sein 25-Jahr-Jubiläum. Zur Feier schenkte sich das Unternehmen neue Büros auf dem Greencity-Areal in Zürich Manegg.

Webcode
DPF8_230182

Kommentare

« Mehr