Event "California Streaming"

iPhone 13, iPad und Apple-Watch: Das sind die neuen Apple-Geräte

Uhr
von Nadja Baumgartner und kfi

Apple hat am Online-Event "California Streaming" seine neuen Geräte vorgestellt. Ausser einer neuen Apple-Watch und neuen iPads enthüllte der Konzern auch das iPhone 13 und verpasste einem der Geräte einen USB-C-Anschluss.

Das ist das neue iPhone 13 und das iPhone 13 mini. (Source: Apple)
Das ist das neue iPhone 13 und das iPhone 13 mini. (Source: Apple)

Apple-CEO Tim Cook und sein Team haben gestern im Livestream "California Streaming" ihre neuste Hardware präsentiert. Das iPhone 13 (Mini, Pro und Max), iPad mini und das iPad 10,2" sollen ab dem 24. September im Handel erhältlich sein. Der Konzern hatte auch eine neue Apple-Watch in petto.

Apple-CEO Tim Cook präsentiert die neuste Hardware im Livestream. (Source: Screenshot Netzmedien)

Das ist das iPhone 13

Das neue iPhone 13 sowie das iPhone 13 mini gibt es in verschiedenen Farben und Designs: Rosé, Blau, Mitternacht, Polarstern und Rot. Das Zwei-Kamera-System mit einer neuen Weitwinkelkamera in grösseren Pixeln und optischer Bildstabiliserung mit Sensorverschiebung (OIS) soll bessere Fotos bei wenig Licht schiessen, wie Apple mitteilt. Auch einen Kinomodus für Videoaufnahmen mit Tiefeneffekt und "fotografische Stile" für persönliche Fotoeinstellungen haben die Geräte in petto. Zudem unterstützen die Kameras Smart HDR 4 "für verbesserte Farben und Kontrast".

Das iPhone 13 und iPhone 13 mini kommen mit neuen technologischen Upgrades. (Source: Apple)

Die OLED-Displays der beiden Geräte kommen mit Super Retina XDR. Dieses liefert laut Apple eine 28 Prozent höhere maximale Helligkeit im Freien von 800 Nits, mit einer höheren Helligkeit für HDR-Inhalte wie Fotos und Videos von 1200 Nits.

Ausserdem verspricht der Hersteller eine längere Ladezeit bei beiden Geräten und IP68-zertifizierten Wasserschutz. Auch das Betriebssystem ist neu: iOS 15 verwendet On-Device-Intelligenz, Wallets, Widgets und mehr.

Das neue iPhone 13 wird es zudem in den Varianten iPhone 13 Pro mit einem 6,1-Zoll-Display und iPhone 13 Pro Max mit einem 6,7-Zoll-Display geben. Sie sind mit einem Speicherplatz bis zu einem Terrabyte und in vier Farben erhältlich. Die Rückseite ziert ein dreifach-Kamerasystem, das 20 Prozent weniger Platz einnehmen soll als beim Vorgänger. Die Pro-Version soll Aufnahmen von Dolby-HDR-Videos erlauben. Im Inneren des iPhone 13 Pro Max schlummert ein 5-Core-GPU, das bis zu 50 Prozent schnellere Grafik-Performances als Konkurrenzprodukte abliefern soll. Ausserdem kommen alle iPhones mit besseren Akkus daher.

Im Inneren des Geräts werkelt der A15-Bionic-Chip mit 4-Core-GPU und einer neuen 16-Core-Neural-Engine. So könnten rechenintensive Games mit lebensechterer Grafik gespielt werden. Neu sind die iPhones mit einem Speicherplatz bis zu 1 Terabyte erhältlich.

Die Preise:

iPhone 13 mini

  • 128 GB: 799 Franken

  • 256 GB: 899 Franken

  • 512 GB: 1143 Franken

iPhone 13

  • 128 GB: 879 Franken

  • 256 GB: 999 Franken

  • 512 GB: 1243 Franken

iPhone 13 Pro

  • 128 GB: 1129 Franken

  • 256 GB: 1249 Franken

  • 512 GB: 1493 Franken

  • 1 TB: 1737 Franken

iPhone 13 Pro Max

  • 128 GB: 1229 Franken

  • 256 GB: 1349 Franken

  • 512 GB: 1593 Franken

  • 1 TB: 1837 Franken

Das iPad mini

Neben dem neuen iPhone hat Tim Cook auch noch neue iPads vorgestellt. Das neue iPad mini umfasst ein 8,3" Liquid Retina Display, einen A15 Bionic Chip und einen USB-C-Anschluss. Die Cellular Modelle des iPad minis kommen mit 5G. Apple verspricht damit eine schnellere Geschwindigkeit von 3.5 Gbit/s.

Die Geräte verfügen ausserdem über neue Kameras mit 12-MP-Sensor, Unterstützung für den Apple Pencil und das neue Betriebssystem iPadOS 15.

Das neue iPad mini hat ein All-Screen Display, den A15 Bionic Chip, Touch ID, Folgemodus und mehr. (Source: Apple)

Das Display soll eine Helligkeit von 500 Nits, einen grossen P3 Farbraum, Antireflex-Beschichtung, True Tone und vollständige Laminierung bieten. Der A15-Chip liefert eine 6-Core CPU und 5-Core-GPU sowie eine 16-Core-Neural-Engine wie beim iPhone 13.

Das iPad mini mit iPadOS 15. (Source: Apple)

Preise:

iPad mini WiFi

  • 64 GB: 549 Franken

  • 256 GB: 719 Franken

iPad mini WiFi Cellular

  • 64 GB: 719 Franken

  • 256 GB: 889 Franken

Das iPad 10.2"

Das etwas grössere iPad verfügt ebenfalls über einen A13 Bionic Chip und hat ein Retina Display, True Tone, eine 12 MP Ultraweitwinkel-Frontkamera mit Folgemodus sowie Unterstützung für den Apple Pencil (1. Generation) und Smart Keyboard. Wie das iPad mini kommt auch das iPad mit dem iPadOS-15-Betriebssystem.

Die Einstiegskonfiguration des neuen iPad hat 64 GB Speicherkapazität – doppelt so viel wie bei der vorherigen Generation. Es gibt zusätzlich auch eine 256 GB Option

Preise:

iPad WiFi

  • 64 GB: 359 Franken

  • 256 GB: 529 Franken

iPad WiFi Cellular

  • 64 GB: 499 Franken

  • 256 GB: 669 Franken

Das iPad der neunten Generation mit neuen Features und Funktionen. (Source: Apple)

Die Apple Watch Series 7

Ausserdem stellte Apple die neue Generation der Apple-Watch vor. Sie hat ein fast 20 Prozent grösseres Display als die Vorgängerin dank dünneren Rändern. Die Ecken sind runder und "weicher". Die Batterielaufzeit von 18 Stunden bleibt, doch lädt die smarte Uhr jetzt 33 Prozent schneller. In 40 Minutern seien bereits 80 Prozent geladen.

Das Gerät ist in fünf Aluminiumgehäusefarben und neuen Armbandfarben und -stilen erhältlich. Weiter sei das Frontglas robuster, hat einen IP6X-zertifizierten Staubschutz und ist WR50-wassergeschützt. Die Series 7 hat ausserdem das neue Betriebssystem watchOS installiert.

Die Apple Watch Series 7 in Silber, Graphit und Edelstahl in Gold (Source: Apple)

Mit einem neuen Apple-Update schliesst der Hersteller übrigens die Pegasus-Sicherheitslücke. Vor einigen Monaten ist bekannt geworden, dass die Spähsoftaware "Pegasus" hunderte Personen aus Politik und Medien überwacht, hier können Sie mehr darüber lesen.

Webcode
DPF8_230129

Kommentare

« Mehr