Data Center Risk Index 2013

RZ-Standort Schweiz auf Rang 11 von 30

Uhr | Aktualisiert

Die Schweiz ist als Rechenzentrumsstandort im Vergleich zum Vorjahr aus den Top Ten gefallen, ist aber immer noch gut platziert.

Die Schweiz steht im globalen "Data Center Risk Index 2013" global gesehen auf dem 11. Rang. Der Index, erstellt von der Immobilien-Dienstleistungsgesellschaft Cushman & Wakefield, versucht damit Rechenzentrumsbetreibern einen Anhaltspunkt zu geben, wie die Bedingungen und Risiken für Rechenzentren in dreissig ausgewählten Standorten aussehen.

Dafür beurteilt die Studie verschiedene Kriterien und Risiken, die eine Bedrohung für die Service-Kontinuität und die Verfügbarkeit der Daten darstellen können. Dazu gehören physische, wirtschaftliche und soziale Faktoren.

Zu den wichtigsten Beurteilungskriterien gehören neben den Energiekosten die international verfügbare Bandbreite sowie die Einfachheit, Geschäfte zu betreiben (Ease of doing business). Weniger wichtige Kriterien sind unter anderem Unternehmenssteuern, Lohnkosten und das Risiko für Naturkatastrophen in den verschiedenen Ländern.

Die Schweiz ist laut der Studie trotz der tiefen Inflationsrate und den tiefen Unternehmenssteuern aus den Top Ten gefallen, weil sie es verpasst habe, in ihre internationale Bandbreitenkapazität zu investieren. Letztes Jahr platzierte sich die Schweiz als RZ-Standort auf Platz 10.

Hier die Rangliste bis und mit Rang 20:

1 USA

2 UK

3 Schweden

4 Deutschland

5 Kanada

6 Hongkong

7 Island

8 Norwegen

9 Finland

10 Qatar

11 Schweiz

12 Niederlande

13 Südkorea

14 Frankreich

15 Singapur

16 Malaysia

17 Polen

18 Irland

19 Thailand

20 Südafrika

Der vollständige Report kann hier nach der Registrierung mit einer E-Mail-Adresse bezogen werden.

Kommentare

« Mehr