Kacheldesign

Postfinance lanciert E-Finance neu

Uhr | Aktualisiert

Postfinance lanciert sein E-Banking-Portal, E-Finance, neu. Die Daten der Nutzer bleiben beim Unternehmen und werden verwendet, um vergünstigte Angebote von Drittanbietern aufzuschalten.

Postfinance hat sein E-Finance überarbeitet und heute für die Kunden lanciert. Die Benutzeroberfläche wurde grundlegend überarbeitet und erscheint neu im Kacheldesign, wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt.

Je nach Gerät, dass der Nutzer verwendet, soll sich das Design anpassen. Die wichtigsten Funktionen werden als Kacheln angezeigt und können vom Kunden individuell angepasst werden. Ausserdem gibt es neu ein zentrales Benachrichtigungscenter.

Angebote von Drittanbietern

Postfinance plant den Kunden ab April 2015 vergünstigte Angebote von Drittanbietern aufzuschalten. Laut dem Unternehmen bleiben die Daten dabei bei Postfinance und der Verkauf von Daten an Dritte ist ausgeschlossen. Erst vor kurzem geriet der Finanzdienstleister in die Schlagzeilen, als man Kunden zwang, die neuen Bestimmungen anzunehmen, wenn man den E-Finance-Dienst weiterhin nutzen will.

Diese Bestimmungen machten für Postfinance den Weg frei, Kundeninformationen für Geschäfte mit Dritten zu verwenden. In der Mitteilung weist Postfinance nun darauf hin, dass Kunden sich von dieser Dienstleistung abmelden können, wenn Sie keine solchen Angebote wünschen. Entweder online, falls sie die neuen Teilnahmebedingungen von E-Finance noch nicht akzeptiert haben, oder schriftlich.

Das Online-Banking, E-Finance, wird gemäss Postfinance von 1,6 Millionen Nutzern verwendet und die Apps dazu wurden bisher 540'000 Mal heruntergeladen. Das Login in das neue E-Finance erfolgt wie bisher mit dem gelben Kartenleser, mit der Swisscom Mobile ID oder mit der Postfinance Displaycard.

Kommentare

« Mehr