Millionen für Start-up

Fintech Advanon erhält Finanzspritze

Uhr

Das Fintech-Start-up Advanon erhält frisches Geld. Unter anderem investiert Swisscom mehrere Millionen Franken.

(Quelle: Nuttapong / Shutterstock.com)
(Quelle: Nuttapong / Shutterstock.com)

Swisscom, b-to-v Partners und VI Partners investieren in das Fintech Start-up Advanon. Die drei Gründer Phil Lojacono, Philip Kormann und Stijn Pieper erhalten rund 13,5 Millionen Franken, wie Startupticker schreibt. Ein Viertel des Betrages sei als Eigenkapital vorgesehen und drei Viertel für Rechnungen. Über die Online-Plattform von Advanon können sich KMUs ausstehende Debitorenrechnungen von privaten Investoren vorfinanzieren lassen.

"Wir freuen uns enorm, mit Swisscom einen vertrauenswürdigen und innovativen Partner gefunden zu haben. Dass Swisscom uns das Vertrauen schenkt, ist uns eine grosse Ehre und wir sind fest davon überzeugt, zusammen etwas Grossartiges auf die Beine stellen zu können", lässt sich Phil Lojacono, Mitgründer und CEO von Advanon, in der Meldung zitieren.

Webcode
DPF8_20239

Kommentare

« Mehr