Finanzierungsrunde

Beekeeper sammelt 8 Millionen US-Dollar

Uhr

Das Zürcher Start-up Beekeeper hat in einer Finanzierungsrunde 8 Millionen US-Dollar bekommen. Hauptinvestor ist Keen Venture Partners. Das Unternehmen will mit dem Geld die Expansion vorantreiben.

(Quelle: Irochka_T / iStock.com)
(Quelle: Irochka_T / iStock.com)

Das Start-up Beekeeper aus Zürich hat eine erfolgreiche Finanzierungsrunde hinter sich gebracht. Das Unternehmen entwickelt eine Plattform zur Mitarbeiterkommunikation. Die Lösung von Beekeeper adressiert Mitarbeitende, die über keinen eigenen PC-Arbeitsplatz verfügen. Etwa Angestellte im Hotelgewerbe oder im Detailhandel.

 

Insgesamt sammelte Beekeeper 8 Millionen US-Dollar, wie die Firma mitteilt. Das Geld kommt mehrheitlich von Keen Venture Partners, einem britischen-niederländischen Risikokapitalgeber. Robert Verwaayen, General Partner von Keen Venture, wird Verwaltungsratsmitglied der Firma. Bereits vor knapp einem Jahr schloss Beekeeper einen Finanzierungsrunde mit 5 Millionen US-Dollar ab.

Laut der Mitteilung beteiligten sich auch noch folgende Firmen an der Finanzierungsrunde:

  • Swisscom Ventures

  • investiere.ch

  • Fyrfly Venture Partners

  • Polytech Ecosystem Ventures

  • b-to-v Partners

Folgende Business Angels zählt Beekeper nach eigenen Angaben zu seinen Unterstützern:

  • Niklas Zennström, Mitgründer von Skype und Gründungspartner von Atomico

  • Ariel Lüdi, ehemaliger CEO von Hybris und Gründer von Hammer Team

  • Niklas Ostberg, Mitgründer und CEO von Delivery Hero

Angels unterscheiden sich von Venture-Kapitalgebern darin, dass sie einen langfristigeren Anlagehorizont haben und sich nicht in die operativen Geschäfte der Unternehmen einmischen. "Wir planen, die Gelder dieser Finanzierungsrunde vor allem in die weitere Expansion zu investieren", lässt sich Beekeeper-CEO Cristian Grossmann in der Mitteilung zitieren.

Webcode
DPF8_32354

Kommentare

« Mehr