Erstes Quartal 2017

Laptop-Auslieferungen beflügeln Europas PC-Markt

Uhr

Die Auslieferungen von traditionellen PCs sind im EMEA-Raum im ersten Quartal des Jahres gestiegen. Besonders gute Zahlen in der Kategorie Notebooks trieb das Wachstum voran. Desktop-PCs liefen erneut schlecht.

(Quelle: Fotolia)
(Quelle: Fotolia)

Im ersten Quartal des laufenden Jahres haben Hersteller im EMEA-Raum deutlich mehr traditionelle PCs ausgeliefert. Die Marktforscher von IDC zählen zu diesem Segment Desktop-PCs, Notebooks und Workstations. Laut einer Mitteilung von IDC kletterte die Menge der Auslieferungen im Jahresvergleich auf 17,4 Millionen Einheiten, was einem Plus von 1,6 Prozent entspricht. Dies ist 1 Prozentpunkt mehr als der globale Schnitt. In Frankreich und Deutschland gab es mit einem Plus von 8,2 beziehungsweise 5,8 Prozent die stärksten Zuwächse.

Quelle: IDC EMEA Quarterly PCD Tracker, Q1 2017

Der Absatz von Laptops stieg besonders stark. In Westeuropa wurden im Jahresvergleich 11,2 Prozent mehr Business-Notebooks und 7,5 Prozent mehr Consumer-Modelle abgesetzt. Bedingt durch vorteilhafte Wechselkurse war das Wachstum im Raum Zentral- und Osteuropa noch stärker, wie IDC schreibt. Bei den Desktop-PCs setzte sich hingegen der Abwärtstrend der letzten Jahre fort. Die Hersteller lieferten im ersten Quartal dieses Jahres 12 Prozent weniger Geräte aus.

Acer verbuchte die grössten Zuwächse. Der Hersteller von der Insel Taiwan lieferte rund 35 Prozent mehr Einheiten aus. Damit verbesserte sich das Unternehmen auf den vierten Platz der Top-Hersteller und steigerte seinen Marktanteil von 7,3 auf fast 10 Prozent.

Auch Dell wuchs deutlich. Im Jahresvergleich kletterten die Auslieferungen um rund 10 Prozent. Der Marktführer HP wuchs mit einem Plus von 4,4 Prozent ebenso stärker als der Markt. Rund jeder vierte ausgelieferte PC kam von HP. Lenovo steigerte seine Auslieferungen um 1,4 Prozent und verteidigte damit den zweiten Platz. Unter den Top-5 Herstellern verbuchte nur Asus ein Minus. Dieses lag bei 5,6 Prozent.

Quelle: IDC EMEA Quarterly PCD Tracker, Q1 2017

Webcode
DPF8_37440

Kommentare

« Mehr