WWDC 2017

Apple lanciert Alexa für Musik

Uhr

Alexa und Google Home erhalten Gesellschaft: Homepod. Apple hat den Lautsprecher mit Siri-Funktion an seiner Entwicklerkonferenz präsentiert. Der Fokus von Homepod liegt auf der Wiedergabe von Musik.

Homepod von Apple. Quelle: Apple
Homepod von Apple. Quelle: Apple

An seiner Entwicklerkonferenz WWDC17 hat Apple einen Lautsprecher für Musikliebhaber präsentiert. Damit die Musik unabhängig vom Standort möglichst gut klingt, ermittelt der Homepod genannte Lautsprecher über eine automatisierte Funktion seine Position im Raum. Ein A8-Chip berechnet mit Hilfe eines Algorithmus die Aussteuerung der Musik. Die kabellose Box spielt über sieben Hochtöner mit Richtstrahltechnik Musik ab. Ein Tieftöner liefert die Bässe.

Siri will wissen, was dem Nutzer gefällt

Apple entwickelte den Homepod nach eigenen Angaben für das Zusammenspiel mit seinem Abo-Dienst Apple Music. "Apple hat die tragbare Musik mit dem iPod neu erfunden und nun wird Homepod neu definieren, wie wir die Musik kabellos in unserem Zuhause geniessen", lässt sich Apples Marketingchef Philip Schiller in dem Communiqué zitieren.

Musiktitel wählen Anwender über Siri aus. Ähnlich wie die interaktiven Lautsprecher von Amazon und Google reagiert der Lautsprecher auf Sprachkommandos. Hierfür verbauten Apples Ingenieure sechs Mikrofone für die Sprachsteuerung. Siri höre so gut, dass Nutzer selbst während sie laute Musik abspielen, mit Siri sprechen können, schreibt Apple. Sagt man etwa "Hey Siri, ich mag dieses Lied", werden Homepod und Apple Music diesen Favoriten registrieren. Im Laufe der Zeit erlernen die Systeme die persönlichen Musikvorlieben. Diese teilt Siri mit den anderen Geräten des Nutzers. Auf diese Weise können auch iPhone, iPad und Mac-Rechner musikalische Vorschläge unterbreiten.

Bestellungen wie Alexa tätigt Siri über den Homepod noch nicht. Apple hält den Fokus eng und konzentriert sich zunächst auf den Bereich Home Entertainment. Allerdings integrierten Apples Entwickler bereits Funktionen für Homekit-kompatible Smarthome-Lösungen, wie etwa die Lichtsteuerung oder Rollläden.

Homepod wird laut Hersteller im Dezember in den Handel kommen und soll 349 US-Dollar kosten. Leider will Apple den Lautsprecher zunächst in Australien, Grossbritannien und den USA auf den Markt bringen.

Webcode
DPF8_43817

Kommentare

« Mehr