Konzertabend in Bern

Die Digitalisierung transformiert auch die Musik

Uhr | Aktualisiert

Die digitale Transformation beeinflusst nicht nur Banken, Regierungen und Unternehmen – auch die Musikwelt ist von ihr betroffen. Der Konzertabend "Wrestling with the Algorithm" will zeigen, wie.

(Source: Pixabay / belindner / CC0 Creative Commons)
(Source: Pixabay / belindner / CC0 Creative Commons)

Die Internationale Gesellschaft für Neue Musik Bern (IGNM) lädt zu einem Konzertabend der etwas anderen Art. Unter dem Titel "Wrestling with the Algorithm" soll am 12. Oktober die Frage behandelt werden, was die digitale Transformation für die Musik und das Handwerk des Komponisten bedeutet, wie die IGNM mitteilt.

Wie Unternehmen müsse auch die Musik auf die Trends der Gegenwart eingehen. "Musik hat in der Vergangenheit technischen Fortschritt meist früh genutzt", schreibt Reinhard Riedl für die IGNM. Riedl ist wissenschaftlicher Leiter des Fachbereichs Wirtschaft bei der Berner Fachhochschule. "Nur diese Tradition, die zukunftsgerichtet ist, wollen wir wahren."

Auftreten werden die Musiker Tobias Reber, Veronika Klaus und Annie Rüfenacht. Dabei komme der Analogsynthesizer MS-20 zum Einsatz. Im Anschluss diskutieren Experten unterschiedlicher Disziplinen – etwa über die Frage, ob Computer die Menschen als Musiker ablösen könnten.

Das Konzert findet am 12. Oktober im Zentrum für Kulturproduktion am Waisenhausplatz 30 statt. Der Eintritt kostet 20 Franken.

Webcode
DPF8_61333

Kommentare

« Mehr