Einkaufen, aufgeben, abholen

Post startet Paket-Testlauf im Detailhandel

Uhr

Die Schweizerische Post testet Aufgabe und Empfang von Paketen im Detailhandel. In St. Gallen und Bern sollen ausgewählte Filialen an Ende Januar diese Möglichkeit anbieten. Hintergrund ist die Zunahme des Paketaufkommens durch den Onlinehandel.

(Source: 2u)
(Source: 2u)

Die Schweizerische Post testet ein neues Modell für den Versand von Paketen. In St. Gallen und Bern soll deren Aufgabe und Empfang beim Einkauf in ausgewählten Filialen von Migros, Denner, Migrolino, Coop und Aldi möglich sein, wie es in einer Mitteilung heisst. Zudem soll es auch möglich sein, eingeschriebene Briefe in Empfang zu nehmen. Die Test-Standorte sind auf einer Webseite verzeichnet.

Um Pakete oder Briefe abzuholen, sei ein Benutzerkonto bei der Post nötig. Damit könne der Sendungsempfang gesteuert und das Paket oder der eingeschriebene Brief in eine gewünschte Filiale umgeleitet werden.

Mehr Pakete und Erwartungen

Die Post reagiert mit dem Test nach eigener Aussage auf den Boom im Onlinehandel. Die Zahl der Pakete steige stetig an, heisst es in der Mitteilung. Gleichzeitig erwarteten Kunden mehr Flexibilität bei Aufgabe und Empfang von Paketen. Das neue Angebot solle das Leben der Kunden vereinfachen, sagt Thomas Baur, Leiter Postnetz.

Die Testphase startet laut Mitteilung am 29. Januar und endet am 30. Juni 2018. Danach wollen die Post und ihre Partner Bilanz ziehen und entscheiden, ob das neue Modell auch im Rest der Schweiz eingeführt werden soll.

Webcode
DPF8_77557

Kommentare

« Mehr