Jahreszahlen

Krypto spült Geld in Swissquote-Kasse

Uhr

Swissquote hat seinen Jahresbericht vorgelegt. Das Finanzunternehmen konnte im vergangenen Jahr sowohl Umsatz als auch Gewinn deutlich steigern. Dies auch dank dem Handel mit Kryptowährungen.

(Source: Pictures_of_Money / flickr.com)
(Source: Pictures_of_Money / flickr.com)

Swissquote hat seine Jahreszahlen veröffentlicht. Das Finanzunternehmen konnte im Geschäftsjahr 2017 deutlich zulegen. So stieg der Betriebsertrag um 25 Prozent von etwa 150 auf rund 188 Millionen Franken. Der Reingewinn machte einen noch deutlicheren Sprung: von knapp 21 auf ca. 39 Millionen Franken. Dies entspricht gemäss Mitteilung einem Zuwachs von 88,8 Prozent.

Wie Swissquote schreibt, habe unter anderem der Handel mit Kryptowährungen zu diesem erfolgreichen Ergebnis beigetragen. Das Finanzunternehmen machte 2017 mit dem Handel von Kryptowährungen einen Ertrag von 5,6 Millionen Franken. Als weiteren Grund für sein Wachstum nennt das Unternehmen die merklich gestiegene Anzahl an Neukunden.

Swissquote bietet Kunden seit vergangenem Jahr die Möglichkeit zu Investitionen und Handel mit Krypotwährungen gegen Euro oder US-Dollar an. Die erste angebotene Kryptowährung war Bitcoin. Vergangenen Dezember kamen Bitcoin Cash, Ether, Litecoin und Ripple hinzu.

Webcode
DPF8_83009

Kommentare

« Mehr