Swiss eHealth Forum - Podium mit Martin Fuchs, Post

«Neben dem regulierten Gesundheitsmarkt entwickelt sich ein zweiter»

Uhr | Aktualisiert

Vom 8. bis 9. März findet das Swiss E-Health Forum in Bern statt. Dieses steht ganz im Zeichen der digitalen Transformation. Martin Fuchs von der Schweizerischen Post gibt Auskunft darüber, was die Digitalisierung für die Gesundheitsbranche bedeutet.

Martin Fuchs, Leiter E-Health, Schweizerische Post. (Source: zVg)
Martin Fuchs, Leiter E-Health, Schweizerische Post. (Source: zVg)

Weshalb unterstützen Sie das Swiss E-Health Forum?

Als Anbieterin im Bereich E-Health bietet die Post mit ihrem modularen System auf den Kunden zugeschnittene Lösungen. Aus diesem Grund ist für uns der Erfahrungsaustausch mit allen Akteuren von zentraler Bedeutung. Seit vielen Jahren treffen sich am Swiss E-Health Forum sowohl Leistungserbringer, Anbieter von EPDG-konformen Lösungen sowie Vertreter von E-Health Suisse.

Was verstehen Sie unter digitaler Transformation?

Die vielen administrativen Faxe, die papierbasierten Anamnesen und Rezepte und vieles mehr müssen digitalisiert werden. Damit können Informationen für spätere Erkenntnisse gesammelt, anonymisiert ausgewertet und verglichen werden. Bei dieser Transformation kann die Post dank ihrer Kernkompetenz den vertrauenswürdigen und zuverlässigen Transport von sensiblen Informationen und Dokumenten sicherstellen und die Leistungserbringer sowie die Patienten professionell unterstützen.

Welche Trends erwarten Sie in naher Zukunft?

Neben dem regulierten Gesundheitsmarkt – alles rund ums KVG und EPD – entwickelt sich ein zweiter Gesundheitsmarkt. Hier ist der Patient am Steuer und trifft selbst Entscheidungen. Er kümmert sich um seine Gesundheit, misst verschiedene Werte sowie seinen Fitnesszustand. Dieser Markt wächst sehr schnell und wird künftig ein grosser Treiber sein und so auch den regulierten Markt beeinflussen.

Was sind die Herausforderungen der Branche?

Die grössten Herausforderungen stellen sich bei der Kompatibilität und Interoperabilität. Die Vernetzung der Systeme werden alle ICT-Lieferanten und -Akteure stark fordern. Nur wenn es uns gelingt, diese Systeme optimal miteinander zu vernetzen, kann ein echter Mehrwert für alle Akteure geschaffen werden.

Tags
Webcode
DPF8_82741

Kommentare

« Mehr