Servermarkt

Dell EMC entthront HPE

Uhr | Aktualisiert

Der globale Servermarkt ist im Jahresvergleich um über 25 Prozent gewachsen. Die Marktanteile verschieben sich indes: Dell EMC stiess HPE vom Thron und der Aufsteiger Inspur Electronics behauptete seine Position vor Huawei.

Das Geschäft mit Servern zieht weiter an. Weltweit machten die Hersteller im vierten Quartal 2017 fast 26 Prozent mehr Umsatz als in der Vergleichsperiode des Vorjahres, wie Gartner mitteilt. Sie lieferten derweil knapp 9 Prozent mehr Geräte aus.

In Europa läuft das Geschäft mit Servern jedoch unterdurchschnittlich: Die Umsätze stiegen hier zwar um fast 20 Prozent, die Auslieferungen gingen jedoch um rund 8 Prozent zurück, wie aus den Zahlen der Marktforscher hervorgeht.

HPE zieht den Kürzeren

Was die Marktanteile der Hersteller angeht, kam Bewegung ins Spiel: Dell EMC führt nun das Ranking nach Umsätzen an. Der Storage-Riese steigerte seine Erlöse mit Servern um fast 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr und entthronte so den ehemaligen Branchenprimus HPE. Dieser setzte im Jahresvergleich nur 5,5 Prozent mehr mit Servern um.

Bei den Auslieferungen musste HPE noch mehr Federn lassen: Im Vergleich zum Vorjahr brachte der Hersteller gemäss Gartner knapp 13 Prozent weniger Server in Umlauf.

Dell EMC hält laut der Studie einen Marktanteil von 19,4 Prozent. HPEs Stück vom Kuchen schrumpfte im Jahresvergleich um 3,7 Prozentpunkte auf 19,3 Prozent. An dritter Stelle folgt IBM mit einem Marktanteil von 14,1 Prozent. Das Unternehmen steigerte seinen Umsatz mit Servern um rund 51 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Hersteller machte gegenüber Dell EMC und HPE Boden gut.

Den vierten Platz verteidigte der chinesische Hersteller Inspur Electronics, nachdem er im vergangenen Quartal unter die Top 5 aufgestiegen war. Inspur erreichte einen Marktanteil von 6,8 Prozent. Der Hersteller rangiert knapp vor Huawei, dessen Marktanteil im Jahresvergleich um 1,1 Prozentpunkte auf 6,7 Prozent sank.

Webcode
DPF8_84258

Kommentare

« Mehr