Neukunde für CRM-Anbieter

Möbel Pfister setzt auf BSI

Uhr | Aktualisiert

Möbel Pfister hat sich für die CRM-Lösung von BSI entschieden. Die Software soll dem Möbelfachhändler dabei helfen, das Einkaufserlebnis seiner Kunden zu verbessern und den Kundendienst zu optimieren.

(Source: Robert Kneschke / Fotolia.com)
(Source: Robert Kneschke / Fotolia.com)

Business Systems Integration (BSI) hat einen neuen Kunden an Land gezogen: Möbel Pfister. Der Möbelfachhändler setzt auf die CRM-Lösung des Badener Softwareherstellers. Diese soll Möbel Pfister Zugriff auf Kundendaten verschaffen, um so den Kundendienst zu optimieren und das Einkaufserlebnis der Kunden zu verbessern, wie BSI mitteilt.

Die CRM-Lösung von BSI ermögliche den Mitarbeitern von Möbel Pfister einen kanalübergreifenden Kundenkontakt auch über die Abteilungsgrenzen und Touchpoints hinweg. "Mit BSI CRM steht unseren Mitarbeitenden in den Filialen, im Kundendienst und im Backoffice ein modernes Instrument zur Verfügung, welches zu einer 360-Grad-Kundensicht, nahtloser Kundenhistorie und der Integration aller Touchpoints befähigt", lässt sich Niklas Meise, Strategy and Corporate Development Manager bei Pfister, in der Mitteilung zitieren.

Webcode
DPF8_84395

Kommentare

« Mehr